Zusammenfassung von Der Börsenschwindel

Wie Aktionäre und Anleger für dumm verkauft werden

C. Bertelsmann, Mehr

Buch kaufen

Der Börsenschwindel Buchzusammenfassung
Aktionäre werden getäuscht, angelogen und über den Tisch gezogen. Nur die Banken gewinnen beim Spiel an der Börse immer.

Bewertung

9 Gesamtbewertung

8 Umsetzbarkeit

7 Innovationsgrad

8 Stil

Rezension

Günter Ogger schildert, wie Medien und Finanzinstitute mit übertriebenen Erfolgsmeldungen dem Kleinanleger die Börse schmackhaft machen. Und es absichtlich unterlassen, auf die Gefahren und Risiken hinzuweisen. Weil sie nicht an seinem Wohlergehen interessiert sind - sondern nur an seinem Geld. Viele Recherche-Beispiele mit harten Fakten belegen Oggers These vom Börsenschwindel. Nur eines spricht er in seinem Buch zu wenig an: die Mitschuld der Kleinanleger an ihrer Börsenpleite. Die Gier vieler Menschen ist riesig: Sie wollen ohne Aufwand, dafür aber so schnell wie möglich das grosse Geld machen. Was sie anrühren, soll zu Geld werden. Doch König Midas existiert nicht. getAbstract empfiehlt dieses Buch allen, die ihr Geld nicht nur auf dem Sparbuch anlegen.

Das lernen Sie

  • warum weder Banken noch Investment-Fonds oft das halten, was sie versprechen
  • wie Finanzjournalisten die Aktienkurse künstlich anheizen
  • welche 10 Tipps Sie beherzigen sollten, wenn Sie dennoch zu den unverbesserlichen Kleinanlegern gehören
 

Zusammenfassung

Glauben Sie keinem Börsenfachmann
Die Tipps und Ergebnisse der Profis sind nicht besser als jene der Laien. Der eindrücklichste Beweis: Die schwedische Zeitung „Expressen“ stellte fünf erfahrenen Börsenmaklern und dem Schimpansen Olaf je 10 000 Schwedenkronen für den Einsatz an der Börse...
Lesen Sie die Hauptaussagen dieses Buches in weniger als 10 Minuten. Erfahren Sie mehr über unsere Produkte. oder loggen Sie sich ein.

Über den Autor

Günter Ogger war Redakteur beim Wirtschaftsmagazin Capital und ist heute einer der bekanntesten deutschen Wirtschaftspublizisten. Seine Managerkritik Nieten in Nadelstreifen (1992) stand länger als ein Jahr auf den vorderen Rängen der Bestsellerlisten. Weitere Publikationen: Das Kartell der Kassierer, König Kunde und Macher im Machtrausch.


Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Vom gleichen Autor

Enthalten im Wissenspaket

Ähnliche Zusammenfassungen

Mehr in den Kategorien