Melden Sie sich bei getAbstract an, um die Zusammenfassung zu erhalten.

Finden Sie die Schwachstellen

Melden Sie sich bei getAbstract an, um die Zusammenfassung zu erhalten.

Finden Sie die Schwachstellen

Betrug im Unternehmen

Harvard Business Manager,

5 Minuten Lesezeit
3 Take-aways
Audio & Text

Was ist drin?

Eine Anleitung, wie Sie schwarzen Schafen im Unternehmen auf die Schliche kommen.


Bewertung der Redaktion

7

Qualitäten

  • Umsetzbar
  • Überblick

Rezension

Selbst in Unternehmen mit hohen ethischen Standards sind Verfehlungen möglich, weil es überall Menschen gibt, die zu unlauteren Mitteln greifen. Um solche Machenschaften frühzeitig zu unterbinden, müssen Verantwortliche genau hinschauen, jeder Meldung von Unregelmäßigkeiten nachgehen und aktiv nach Hinweisen suchen. Dieser Artikel aus dem Harvard Business Manager zeigt, wie anonyme Fragebögen helfen, Straftaten auf die Spur zu kommen und das Meldesystem im Unternehmen zu verbessern.

Zusammenfassung

Straftaten sind in jedem Unternehmen möglich, doch entsprechende Beobachtungen werden meist nicht gemeldet.

Schwarze Schafe gibt es überall. Je größer eine Firma ist, desto wahrscheinlicher sind dort Menschen tätig, die Straftaten begehen. Gerade Topmitarbeiter neigen mitunter zu Mauscheleien, um ihre ambitionierten Ziele zu erreichen. Jede Beobachtung und Untersuchung eines Regelverstoßes kann dazu führen, dass Machenschaften aufgedeckt werden, die potenziell Strafverfolgung und existenzgefährdende Skandale nach sich ziehen. Doch die meisten Beobachtungen von Vergehen werden nicht gemeldet, etwa aus Angst vor Sanktionen...

Über den Autor

Eugene Soltes lehrt Business Administration an der Harvard Business School.


Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Verwandte Kanäle