Zusammenfassung von Fördern und Fordern

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Fördern und Fordern Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

5

Qualitäten

  • Umsetzbar
  • Systematisch
  • Inspirierend

Rezension

Vieles von dem, was Organisationspsychologe George Kohlrieser und seine Koautoren Susan Goldsworthy und Duncan Coombe an businessrelevantem Wissen gesammelt haben, ist bereits bekannt. Die Transaktionsanalyse etwa stammt aus den 1960er-Jahren. Die Fokussierung auf das halb volle statt auf das halb leere Glas wird an jedem Stammtisch wiederholt. Und die Idee, sich einen fördernden Mentor zu suchen, ist auch nicht eben neu. Was das Buch trotzdem lesenswert macht, ist erstens die Stärke dieser Konzepte – sie sind erprobt und bewiesen – und zweitens deren Aufbereitung. Handfeste Beispiele, anschauliche Dialoge, griffige Zitate, Fragen zur Selbsterkenntnis sowie Instant-Tipps machen es Managern leicht, die propagierte „Führung mit sicherer Basis“ im Unternehmensalltag umzusetzen. getAbstract empfiehlt das Buch insbesondere jungen Führungskräften, aber auch alten Kämpen, die sich manchmal selbst im Weg stehen und den Mut haben, dem auf den Grund zu gehen. Ach ja, und wer Kinder hat, dem wird die Lektüre auch nicht schaden: Bockige Kinder lassen sich mit einer „sicheren Basis“ wesentlich leichter erziehen.

Über die Autoren

George Kohlrieser promovierte in klinischer Psychologie und arbeitete lange als Unterhändler bei Geiselnahmen. Er leitet das High Performance Leadership Programm (HPL) am Institute for Management Development (IMD) in Lausanne. Susan Goldsworthy ist Leadership-Coach am IMD und ehemalige Olympiaschwimmerin. Duncan Coombe ist Fakultätsmitglied an der Ashridge Business School und lehrt am Fowler Center for Sustainable Value.

 

Zusammenfassung

Was ist eine „sichere Basis“?

Eine „sichere Basis“ kann eine Person, ein Ort, ein Objekt oder eine Organisation sein, die Sicherheit und Geborgenheit vermittelt – und die zudem eine Inspirationsquelle ist, ein Energiespender, der herausfordert und zu Forschungsdrang, Risiko und Wagemut anspornt.

Autor George Kohlrieser war bei seinem ersten Einsatz als Polizeipsychologe während einer Geiselnahme noch jung und unerfahren. Trotzdem beauftragte ihn sein Einsatzleiter, zum bewaffneten Geiselnehmer vorzudringen und mit ihm zu verhandeln. Kohlrieser ermittelte durch gezielte Fragen die Motive des Geiselnehmers, beruhigte ihn und deeskalierte die Situation. Danach konfrontierte er seinen Einsatzleiter mit dem Vorwurf, wie er ihn als blutigen Neuling einer derart gefährlichen Situation aussetzen konnte. Der antwortete nur: „Ich wusste, dass Sie es schaffen würden.“

In dieser Episode war der Einsatzleiter die sichere Basis. Er kannte das Potenzial seines Schützlings und forderte ihn mit anspruchsvollen Aufgaben, die dieser sich selbst nicht zutraute. Menschen, die als sichere Basis fungieren, vermitteln ihren Schützlingen Selbstwertgefühl und Zugehörigkeit. Sie ermöglichen...


Mehr zum Thema

Von den gleichen Autoren

Gefangen am runden Tisch
7

Ähnliche Zusammenfassungen

Arbeit und Gesundheit im 21. Jahrhundert
6
Kopf gewinnt!
6
Singularity Leadership
7
Workbook Vertriebsstrategie
7
Warum unsere Chefs plötzlich so nett zu uns sind
8
Die 5 wichtigsten Steuerungsinstrumente für kleine Unternehmen
9

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben