Zusammenfassung von Führen ohne Leiden

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Führen ohne Leiden Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

7

Qualitäten

  • Umsetzbar

Rezension

Eine Führungsposition innezuhaben, muss nicht zwingend bedeuten, dass die Nerven stets blank liegen und das Wochenende durchgearbeitet wird. Viele Führungskräfte arbeiten zwar nach diesem Prinzip, doch es geht auch anders. Dieses Buch liefert praxistaugliche Tipps, mit denen Führung und ein erfülltes Leben ohne Weiteres unter einen Hut zu bringen sind. Allein das Lesen macht schon Spaß. Das Buch ist unterhaltsam, leicht verständlich und mit einer Prise Humor geschrieben. In den Fallbeispielen wird sich so manche Führungskraft wiedererkennen. Die mitgelieferten Lösungen sind so einfach, dass sie quasi am nächsten Tag in die Tat umgesetzt werden können. Neu sind die meisten Ideen zwar nicht unbedingt, hilfreich aber allemal. Dank der guten Struktur und dem stets gleichen Problemlösungsschema, das auf unterschiedliche Situationen des Führungsalltags angewendet wird, eignet sich dieses Buch auch für eilige Leser. Ein nützlicher Ratgeber für alle Führungskräfte, die abends schon Angst vor dem nächsten Arbeitstag haben, findet getAbstract.

Über den Autor

Peter Saulus gründete und führt die Unternehmensberatung Integral-Management in München. In seinen Trainings und Beratungen verbindet er seine Führungserfahrungen mit Psychologie. Zu seinen Kunden zählen Johnson & Johnson, L’Oréal und die Ergo-Versicherungsgruppe.

 

Zusammenfassung

Mitarbeiter übernehmen keine Verantwortung

Viele Führungskräfte klagen über ihren Job: Die Mitarbeiter übernehmen keine Verantwortung, die Kommunikation hakt, es herrscht permanenter Zeitdruck, die Chefs werden nicht genug wertgeschätzt, können sich auf niemanden verlassen und fühlen sich fremdbestimmt.

Doch gegen Probleme wie diese ist ein Kraut gewachsen. Sie rücken ihnen und ähnlichen Führungsleiden am besten mit ein und demselben System zu Leibe: Analysieren Sie zunächst die Situation und betreiben Sie dann Ursachenforschung. Abschließend setzen Sie sich ein Ziel und legen die dafür nötige Handlung fest:

  • Situationsanalyse: Wie zeigt sich, dass Ihre Mitarbeiter keine Verantwortung übernehmen? Notieren Sie dazu bis zu acht Punkte. Viele Führungskräfte finden etwa, ihre Mitarbeiter können selbst einfache Probleme nicht allein lösen oder Fehler nicht allein beheben. Stattdessen suchen sie die Schuld bei anderen. Oder sie laufen wegen jeder Kleinigkeit zum Chef. Außerdem denken sie nicht selbstständig.
  • Ursachenanalyse: Überlegen Sie, warum die Situation so problematisch ist. Dabei notieren Sie für jeden der...

Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Kopf gewinnt!
6
Führung und Psyche
8
Wo liegt das Problem?
7
New Work
8
Effizienter arbeiten für Dummies
7
Klang des Erfolgs
7

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben