Zusammenfassung von Führung in Management und Märchen

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Führung in Management und Märchen Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

6

Qualitäten

  • Innovativ

Rezension

Dieses Buch unternimmt einen ziemlich schwierigen Spagat: Zum einen führt es in 20 ausgewählte Märchen und ihre tiefere Bedeutung ein. Zum anderen legt Autor Rolf Wunderer seine wissenschaftlichen Erkenntnisse über Führung und Management dar. Wer sich an diese ungewöhnliche Kombination wagt, wird überrascht sein, dass Unternehmen und Führungskräfte tatsächlich etwas aus Märchen lernen können. Leider sind Wunderers Ausführungen über Management, mit ihren Fachbegriffen, Anglizismen und ihrem Hochschuljargon, an vielen Stellen ungleich schwerer zu verdauen als die präsentierten Märchen. Dennoch: Wer sich durch diese Passagen hindurchkämpft, wird am Ende belohnt. Denn die Schlussfolgerungen, die der Wissenschaftler aus den Märchen für die Mitarbeiterführung zieht, sind allemal lesenswert. getAbstract ist der Meinung: Allen Unternehmern und Managern, die menschliches Verhalten besser verstehen möchten, ist das Buch zu empfehlen.

Über den Autor

Rolf Wunderer ist Gründer und Partner des Instituts für Führung und Personalmanagement an der Schweizer Universität St. Gallen. Seit 45 Jahren forscht und publiziert der emeritierte Professor zu Unternehmertum und Mitarbeiterführung. In diesem Rahmen beschäftigt er sich seit zehn Jahren mit der Verbindung von Management und Märchen. Wunderer leitet darüber hinaus den Arbeitskreis „Märchen und Management“ der Schweizerischen Märchengesellschaft (SMG).

 

Zusammenfassung

Eine merkwürdige Verbindung

Auf den ersten Blick mag es merkwürdig erscheinen, dass Unternehmer und Manager etwas aus Märchen lernen könnten. Doch wer sich intensiver etwa mit den von den Gebrüdern Grimm vor rund 300 Jahren publizierten Geschichten befasst, wird schnell erkennen, dass Märchen einen großen Fundus an Erkenntnissen über menschliches Verhalten und dessen Veränderungspotenzial liefern. In der Managementforschung spielt diese Tatsache bislang jedoch keine Rolle.

Der Begriff „Märchen“ taucht in der deutschen Wirtschaftsliteratur nicht auf. Und auch in der Praxis gelten die oft wundersamen und geheimnisvollen Geschichten fast nur noch als Vorlesevergnügen für Kinder bis zur Grundschule. Waren noch vor wenigen Jahrzehnten Märchen in fast jedem Haushalt bekannt, so weiß heute kaum noch jemand, wer etwa das tapfere Schneiderlein, der gestiefelte Kater, der Froschkönig, die Bremer Stadtmusikanten oder Hans im Glück sind.

Dabei sind diese Geschichten exzellente Fallstudien für Führungskompetenzen oder den Umgang mit Veränderungen. So stehen der gestiefelte Kater für kreatives Unternehmertum, der Froschkönig für gehaltene Versprechen oder die Bremer Stadtmusikanten...


Mehr zum Thema

Vom gleichen Autor

Mitarbeiter als Mitunternehmer
9
Umsetzungskompetenz
8
Personalmanagement – Quo vadis?
8
Unternehmerisches Personalcontrolling
8

Ähnliche Zusammenfassungen

Wie kommt der Wert in die Welt?
9
Die Kraft aus dem Selbst
9
Das Märchen vom reichen Land
8
The One Thing
7
Der neue französische Traum
8
Beidhändige Führung
8

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben