Zusammenfassung von Competitive Intelligence

Konkurrenzanalyse als Navigationssystem im Wettbewerb

Cornelsen Scriptor, Mehr

Buch kaufen

Competitive Intelligence Buchzusammenfassung
Spionieren, intrigieren, sabotieren – keine Angst, so schlimm kommt es nicht! Trotzdem sollten Sie Ihre Konkurrenten systematisch ausforschen.

Bewertung

9 Gesamtbewertung

9 Umsetzbarkeit

9 Innovationsgrad

8 Stil

Rezension

Competitive Intelligence muss man von Grund auf erlernen, das ist das Credo dieses Buches. Es porträtiert die noch junge CI-Branche, gibt Hinweise, wie man den richtigen CI-Experten findet, und behandelt auch das Thema Aufbau einer CI-Abteilung im Unternehmen. Checklisten unterstützen die Alltagsarbeit, Grafiken verdeutlichen die teils abstrakten Inhalte, und Tabellen helfen, den Überblick zu behalten. Es gibt sogar Übersichten mit den besten Redewendungen, um zurückhaltende Gesprächspartner aufzuwärmen. Besonders gelungen sind die Seiten zum Thema Informationsbeschaffung - da können selbst professionelle Rechercheure wie Journalisten noch eine Menge lernen. Außerdem ist das Buch auch unterhaltsam geschrieben und bietet einige neue Blickwinkel, beispielsweise auf Informationslecks in der Firma. Eine klare getAbstract-Empfehlung für alle Unternehmer, Manager und Möchtegern-Wirtschaftsspione!

Das lernen Sie

  • welche Vorteile Ihnen Competitive Intelligence bietet
  • welche Tätigkeiten zur systematischen Wettbewerbsbeobachtung gehören
 

Zusammenfassung

CI als Navigationssystem
CI, diese Abkürzung verbinden viele nur mit Corporate Identity. Doch neuerdings steht sie auch für Competitive Intelligence. Darunter versteht man die systematische Beobachtung des Marktumfeldes einer Firma.

Competitive Intelligence ist mit einem...
Lesen Sie die Hauptaussagen dieses Buches in weniger als 10 Minuten. Erfahren Sie mehr über unsere Produkte. oder loggen Sie sich ein.

Über den Autor

Andreas Romppel ist Unternehmensberater im Bereich Competitive Intelligence / Konkurrenzanalyse. Er ist Mitbegründer des Deutschen Competitive Intelligence Forums (DCIF) und bietet international Workshops und Seminare zum Thema an. Vorher war er als Account Director einer PR-Agentur für den öffentlichen Auftritt von Hightech-Unternehmen verantwortlich. Er hat Politikwissenschaft und Japanologie studiert und bereits als Verlagsdienstleister, Lektor, Übersetzer, wissenschaftlicher Redakteur und freier Journalist gearbeitet.


Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Enthalten im Wissenspaket

Ähnliche Zusammenfassungen

Mehr in den Kategorien