Zusammenfassung von Das Märchenbuch für Manager

Gute-Nacht-Geschichten für Leitende und Leidende

Frankfurter Allgemeine Buch, Mehr

Buch kaufen

Das Märchenbuch für Manager Buchzusammenfassung
Wer sind die Hexen, wer die Zauberer im Unternehmer-Alltag? Oder sind alle Hierarchien hier eine einzige grosse Lügengeschichte?

Bewertung

7 Gesamtbewertung

5 Umsetzbarkeit

9 Innovationsgrad

7 Stil

Rezension

Wie kann man die Wahrheit sagen, ohne jemandem auf den Schlips zu treten? Zum Beispiel indem man ein Märchen erzählt. Wenn man dann, wie Jürgen Fuchs, auch noch eine flotte Schreibe wählt, die dem Leser nie langweilig wird, und Vergleiche, die wie mit dem Zielfernrohr mitten ins Schwarze treffen, dann wird aus dem Ganzen ein Mega-Vergnügen. Wie lebt es sich so, im Manager-Alltag? Was treibt die Führungskräfte zu so manch merkwürdigem Verhalten? Die Gute-Nacht-Geschichten von Jürgen Fuchs sind mal liebenswürdig nachsichtig, mal bissig-ironisch, immer hart am Leben, aber nie nur ein plumper Abklatsch der Wirklichkeit. Das Schöne daran aber ist, dass man anfängt nachzudenken, sobald man es gelesen hat. getAbstract.com empfiehlt dieses Buch denjenigen, die es bereits zu einem grösseren Schreibtisch und einer eigenen Sekretärin gebracht haben. Sehen Sie es einfach als Notbremse. Allen anderen kann es ein Trost sein. Im Märchen gewinnen auch immer die Guten.

Das lernen Sie

  • welche Lehren Manager aus den Ideen bekannter Märchen ziehen können
  • dass diese Märchen nicht zufällig Bestandteil unseres kollektiven Bewusstseins geworden sind
 

Zusammenfassung

Es war einmal von 100 Jahren ...
Welchen Eindruck hätte der Besucher einer fernen Galaxie von unserem Planeten um 1900 gehabt? Erstaunliche Kultur, von China bis Rom, viel frische Luft, von Japan bis USA, und viele spannende Ideen im Innovationszentrum Deutschland. Leute wie Benz und Daimler...
Lesen Sie die Hauptaussagen dieses Buches in weniger als 10 Minuten. Erfahren Sie mehr über unsere Produkte. oder loggen Sie sich ein.

Über den Autor

Jürgen Fuchs hat Mathematik, Physik und Philosophie studiert, bevor er bei IBM einstieg und dort bis zum Vertriebsmanager emporkletterte. Heute sitzt er in der Geschäftsleitung der CSC Ploenzke AG, einem Unternehmen, das er in den vergangenen 20 Jahren in mehreren leitenden Funktionen mitgestaltete. Das Redesign von Unternehmen und die Einführung intelligenter Organisationen sind sein Bereich.


Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Mehr in den Kategorien