Zusammenfassung von Digital Work Design

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Digital Work Design Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abo-Modelle vergleichen

Bewertung 

7 Gesamtbewertung

8 Umsetzbarkeit

6 Innovationsgrad

8 Stil

Rezension

Man hat es inzwischen schon gefühlte tausendmal gehört: Die Digitalisierung verändert den Arbeitsalltag der Unternehmen grundlegend, und wer den Anschluss nicht verpassen will, sollte sich entsprechend rüsten. Doch wie? Die Autorinnen haben eine Menge Ideen zusammengetragen, die so ziemlich alle Fragestellungen einer Führungskraft abdecken dürften: vom Umgang mit komplexen Entscheidungen über neue Formen der Teamarbeit bis hin zu Mitarbeiter-Empowerment und Gesundheitsförderung. Neben theoretischen Grundlagen findet der Leser auch zahlreiche Beispiele und konkrete Handlungsempfehlungen. Die Autorinnen raten allerdings davon ab, diese per Copy und Paste umzusetzen. Viele Ideen sind zwar nicht wirklich neu, werden aber verständlich und nachvollziehbar dargestellt. getAbstract empfiehlt das Buch allen, die sich konkrete Ideen wünschen, wie sie ihr Unternehmen fit für die Digitalisierung machen können.

Das lernen Sie

  • wie die Digitalisierung den Arbeitsalltag in Unternehmen verändert und
  • an welchen Stellschrauben Sie drehen können, um sich für diese neuen Anforderungen zu rüsten.
 

Über die Autorinnen

Isabell M. Welpe ist Inhaberin des Lehrstuhls für Strategie und Organisation an der Technischen Universität München. Prisca Brosi ist Habilitandin und Postdoc am selben Lehrstuhl. Tanja Schwarzmüller ist selbstständige Trainerin und Beraterin.

 

Zusammenfassung

Wie die Digitalisierung die Wirtschaft verändert

Die Digitalisierung bringt riesige Datenmengen mit sich, die tagtäglich verarbeitet werden. Freunde stellen Fotos von ihrem Mittagessen online, teilen die Wegstrecke ihres täglichen Spaziergangs und teilen mit, auf welchen Events man sie treffen kann. Hinzu kommen Daten, die die intelligente Uhr am Handgelenk, die Überwachungskamera zu Hause und zahlreiche andere Geräte sammeln und übermitteln. Doch solche Datenmengen können schnell überfordern. Deswegen sind Lösungen gefragt, die Algorithmen zur Auswertung der Daten bieten. Erst durch sie werden die Informationen auch nutzbar.

Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Mehr in den Kategorien