Zusammenfassung von High-Risk-Projekte

Quantensprünge in der Entwicklung erfolgreich managen

Springer, Mehr

Buch kaufen

High-Risk-Projekte Buchzusammenfassung
Der technologische Fortschritt rast mit revolutionärem Tempo voran. Unternehmungen geraten da mitunter zum High-Risk-Projekt. Doch keine Angst: Das Risiko ist beherrschbar!

Bewertung

7 Gesamtbewertung

7 Umsetzbarkeit

8 Innovationsgrad

6 Stil

Rezension

Mit welchen Mitteln und Strategien sollten Unternehmen auf die rasanten Entwicklungen im Technologiebereich reagieren? Dieser Frage gehen Herausgeber und Autoren in ihrem sehr umfangreich angelegten Kompendium aus verschiedenen Blickwinkeln nach. Dabei steht im Mittelpunkt der wissenschaftlichen Betrachtungen das Thema „Risiko“, wobei allerdings das Finanzrisiko-Management nicht explizit abgehandelt wird; es geht vornehmlich um Marktakzeptanz-, Technologie- und Umweltrisiken: Wie können diese frühzeitig erkannt werden? Wie lassen sich interne und externe Risiken effizient managen? Welche Methoden wurden im High-Risk-Projektmanagement bereits erfolgreich angewendet? getAbstract empfiehlt das Werk allen Führungskräften und Entscheidern, die nicht ohne Vorwissen in risikoträchtige Marktentwicklungen stolpern wollen, darüber hinaus aber auch angehenden Start-up-Unternehmern, die sich bereits im Vorfeld der Selbstständigkeit sowohl mit Risiko-Szenarien wie auch angemessenen Lösungsstrategien vertraut machen wollen.

Das lernen Sie

  • die Merkmale von technologischen High-Risk-Projekten
  • Wege zur Risikominimierung
  • die Prinzipien des modernen Risikomanagements
 

Zusammenfassung

Nur keine Scheu vor neuen Technologien
Die exponentielle Entwicklung in den Bereichen E-Business, Biotechnologie und Kommunikation kann als eine Aneinanderreihung von Quantensprüngen bezeichnet werden. Viele Unternehmer betrachten diese Geschäftsfelder jedoch eher mit Distanz. Grund: Fehlende...
Lesen Sie die Hauptaussagen dieses Buches in weniger als 10 Minuten. Erfahren Sie mehr über unsere Produkte. oder loggen Sie sich ein.

Über die Autoren

Der Konzernforscher Oliver Gassmann beschäftigt sich mit Wettbewerbsanalysen, Kernkompetenz- und Knowledge-Management. Er ist Lehrbeauftragter an der Universität St. Gallen (HSG) und Mitglied der schweizerischen Kommission für Wissenschaft. Co-Autorin Carmen Kobe ist Forschungsassistentin am Institut für Technologiemanagement der HSG. Eugen Voit betreut die Leica Geosystems AG in Heerbrugg. Zuvor dozierte er an der HSG.


Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Von den gleichen Autoren

Ähnliche Zusammenfassungen

Mehr in den Kategorien