Zusammenfassung von Innovationsweltmeister

Wie unsere Unternehmen unschlagbar werden

Wiley-VCH, Mehr

Buch kaufen

Innovationsweltmeister Buchzusammenfassung
Exportweltmeister sind jetzt die Chinesen. Aber es winkt ein anderer Titel …

Bewertung

7 Gesamtbewertung

7 Umsetzbarkeit

7 Innovationsgrad

8 Stil

Rezension

Daniel Düsentrieb ist ein genialer Erfinder, beherrscht aber die erfolgreiche Marktumsetzung der Ideen zur Innovation nicht. Schon Henry Ford war überzeugt: Hätte er Marktforschung betrieben, hätten sich die Befragten wahrscheinlich schnellere Pferde gewünscht, um von A nach B zu kommen, da sie die revolutionäre Innovation Auto noch nicht kannten. Die Entwicklung von Innovationen ist für ein Unternehmen und eine Volkswirtschaft von existenzieller Wichtigkeit. Die Autoren dieses Buches zeigen mit Handlungsempfehlungen für die Praxis und konkreten Unternehmensbeispielen – die meisten aus Deutschland –, wie Unternehmen ihre Innovationsfähigkeit aufbauen, erhalten und steigern können. Auch für KMU ein reichhaltiger Fundus an umsetzbaren Ideen für mehr frischen Wind. getAbstract empfiehlt das Buch allen, die in ihrem Unternehmen die Innovationsleistungen verbessern wollen.

Das lernen Sie

  • wie wichtig Innovationen für das Fortbestehen eines Unternehmens sind
  • wie Sie evolutionäre und revolutionäre Innovationen erfolgreich am Markt durchsetzen
 

Zusammenfassung

Zwei Arten von Innovationen
Jedes Geschäftsmodell, jeder Produktlebenszyklus ist endlich. Wollen Unternehmen weiter am Markt bestehen und nachhaltig wachsen, brauchen sie mehr Revolutionen, die zu Innovationen werden, aber auch Evolutionen für das bestehende Geschäft. Um am Markt innovativ...
Lesen Sie die Hauptaussagen dieses Buches in weniger als 10 Minuten. Erfahren Sie mehr über unsere Produkte. oder loggen Sie sich ein.

Über die Autoren

Boris Maurer war vor seiner jetzigen Tätigkeit als Unternehmer und freiberuflicher Berater Partner bei McKinsey. Er berät sowohl Unternehmen als auch Behörden zu Innovations- und Strategiethemen. Sabine Fiedler war als Auslandskorrespondentin für namhafte Zeitungen, Zeitschriften und Presseagenturen im deutschsprachigen Raum tätig und ist seit Kurzem Sprecherin des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung.


Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Mehr in den Kategorien