Zusammenfassung von Jenseits der Ökonomie

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Jenseits der Ökonomie Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abo-Modelle vergleichen

Bewertung

7 Gesamtbewertung

5 Umsetzbarkeit

8 Innovationsgrad

9 Stil

Rezension

Weshalb erfreuen sich nur wenige Unternehmen eines langen, erfüllten Lebens? Für Arie de Geus ist die Antwort einfach: Weil sie wie Maschinen und nicht wie lebendige Organismen behandelt werden. Mit großem Erfindungsreichtum ersinnt er Metaphern, die seine These belegen. Das lebendige Unternehmen beschreibt er als veränderlichen und doch stetigen Fluss, und er sieht Manager als tolerante Rosengärtner, die einer Vielfalt von Knospen eine Chance geben sollen. Der Biologie entlehnt er Analogien über Immunsysteme, Schwarmbildung und Revierverhalten und der eigenen Biografie jede Menge Beispiele aus seiner langjährigen Tätigkeit für die Royal Dutch/Shell-Gruppe. All das sorgt zwar für ein kurzweiliges Leseerlebnis, bahnbrechende Ideen zur Umsetzung dieser organischen Unternehmensphilosophie sind jedoch Mangelware. Außerdem bleiben einige interessante Fragen der Lebewesenanalogie unbeantwortet: Was passiert beispielsweise, wenn das Lebewesen „Unternehmen“ einen garstigen Charakter entwickelt? Was, wenn auch die größten Lernanstrengungen an den enormen Herausforderungen der Globalisierung scheitern? getAbstract empfiehlt das Buch als Gedankenexperiment denjenigen Managern und Unternehmern, die sich von dieser Mischung aus Ökonomie, Psychologie und Biologie inspirieren lassen möchten.

Das lernen Sie

  • was langlebige Unternehmen von Eintagsfliegen unterscheidet und
  • wie Sie Ihr eigenes Unternehmen in einen lebendigen, lernenden Organismus mit besseren Überlebenschancen verwandeln.
 

Über den Autor

Arie de Geus war von 1951 bis 1989 für die Royal Dutch/Shell-Gruppe tätig. Ab 1981 war er Leiter der Shell-Gruppenplanung, die sich mit Szenario-Technik, Entscheidungsprozessen und Change Management beschäftigte. Seit seiner Pensionierung berät er Unternehmen und staatliche Organisationen, ist Gastdozent an der London Business School und Board-Mitglied des Nijenrode Learning Center und des Centre for Organizational Learning am MIT.

 

Zusammenfassung

Kurze Lebenserwartung
Die durchschnittliche Lebensdauer von Unternehmen aus der Fortune-Liste der 500 größten Unternehmen liegt zwischen 40 und 50 Jahren. Erfolgreiche Firmen werden hingegen problemlos 200 bis 300 Jahre alt. In einer 1983 durchgeführten Shell-Studie über die langlebigsten...

Lesen Sie die Kernaussagen dieses Buches in 10 Minuten.

Für Sie

Finden Sie Ihr optimales Abo-Modell.

Für Ihr Unternehmen

Wir helfen Ihnen, eine lebendige Lernkultur aufzubauen.

 oder loggen Sie sich ein.

Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Mehr in den Kategorien