Zusammenfassung von Talent-Management spezial

Hochbegabte, Forscher und Künstler erfolgreich führen

Springer Gabler, Mehr

Buch kaufen

Talent-Management spezial Buchzusammenfassung
Von Neunmalklugen profitieren – so geht’s.

Bewertung

7 Gesamtbewertung

7 Umsetzbarkeit

8 Innovationsgrad

6 Stil

Rezension

Seit dem Hollywood-Drama Good Will Hunting wimmelt es im Kino von unentdeckten Hochbegabten. Zuerst werden sie meistens unterschätzt und ignoriert: Bevor das Mathegenie Will, gespielt von Matt Damon, sein Talent endlich nutzt, anstatt tagtäglich das beim Putzen verdiente Geld in Kneipen zu versaufen, muss Robin Williams als Professor viel Überzeugungsarbeit leisten. Was Manager mit Hochbegabten in ihrem Team machen müssen, geht in die gleiche Richtung: Die komplizierten Superhirne sind alles andere als leicht zu handhaben – aber wer ein Ausnahmetalent motivieren kann, wird wissen, dass es sich lohnt. Der Autor wirbt bei beiden Seiten um Verständnis. Sein Buch ist nicht nur ein Ratgeber für normal Begabte, die mit Supertalenten arbeiten, sondern auch für den umgekehrten Fall. Es hilft dabei, mehr aus sich bzw. aus den umworbenen Spitzenkräften herauszuholen und besser mit dem jeweiligen Gegenüber zurechtzukommen. Eine manchmal redundante, aber anregende Lektüre. getAbstract empfiehlt sie allen, die mit Hochbegabten zu tun haben oder selbst zu ihnen gehören.

Das lernen Sie

  • warum Hochbegabte besondere Führung brauchen
  • was sie sich von Unternehmen wünschen
  • wie man sie garantiert vergrätzt
 

Zusammenfassung

Talente werden dringend benötigt
Nicht erst seit dem demografischen Wandel ist Unternehmensführern und Personalchefs klar geworden, dass gute Leute nicht vom Himmel fallen. In fast allen Branchen ist mittlerweile der so genannte „War for Talents“ entbrannt: der Wettbewerb um die besten...
Lesen Sie die Hauptaussagen dieses Buches in weniger als 10 Minuten. Erfahren Sie mehr über unsere Produkte. oder loggen Sie sich ein.

Über den Autor

Maximilian Lackner ist Ingenieur und Dozent an der Technischen Universität Wien. Seit 2011 ist er Geschäftsführer des von ihm gegründeten Start-ups Amistec. Darüber hinaus ist er als Gutachter für das US-Energieministerium und die EU tätig.


Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Vom gleichen Autor

Enthalten im Wissenspaket

Ähnliche Zusammenfassungen

Mehr in den Kategorien