Zusammenfassung von Was hat gerade Worthülsenkonjunktur?

Interview mit Reinhard K. Sprenger

Brand eins,

Zum Artikel

Was hat gerade Worthülsenkonjunktur? Zusammenfassung
Von der ewigen Wiederkunft des Seichten.

Bewertung

7 Gesamtbewertung

7 Wichtigkeit

6 Innovationsgrad

9 Stil

Rezension

Er ist und bleibt ein Querdenker. Der Unternehmensberater Reinhard K. Sprenger legt auch in diesem Interview den Finger in die Wunde. Mit schonungsloser Offenheit und Klarheit zeigt er, woran es in puncto Management in den Führungsetagen mangelt und warum trotz immer neuer Methoden nicht wirklich eine Veränderung eintritt. Sprenger hält seinen Lesern in gewohnter Manier den Spiegel vor – scheut sich aber auch nicht davor, selbst hineinzuschauen. getAbstract empfiehlt diesen Artikel allen Unternehmern, Managern und Führungskräften, die ernsthaft daran interessiert sind, neue Wege in der Führung zu gehen.

Das lernen Sie

  • warum die Managementliteratur selten wirklich neue Themen hervorbringt
  • warum die Beraterbranche mit den immer gleichen Ansätzen (und deren Gegenteil) gut verdient
  • weshalb Unternehmen Orientierung in Fragen des Managements suchen
 

Zusammenfassung

In der Managementliteratur gibt es nichts grundsätzlich Neues mehr. Die Art der Zusammenarbeit zwischen Menschen und die damit verbundenen Probleme sind über die Zeit relativ stabil geblieben. Entsprechend sinken auf dem Markt für Managementbücher die Umsätze. In Ermangelung origineller Neuerungen geht...
Lesen Sie die Hauptaussagen dieses Artikels in weniger als 10 Minuten. Erfahren Sie mehr über unsere Produkte. oder loggen Sie sich ein.

Über die Autoren

Reinhard K. Sprenger ist selbstständiger Berater, Trainer, Redner und Buchautor. Thomas Ramge ist Wirtschaftsjournalist und hat mehrere Sachbücher publiziert.


Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Von den gleichen Autoren

Ähnliche Zusammenfassungen

Mehr in den Kategorien