Zusammenfassung von Was ist disruptive Innovation?

Suchen Sie den Artikel?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 5 Minuten.

Was ist disruptive Innovation? Zusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abo-Modelle vergleichen

Bewertung

6 Gesamtbewertung

3 Umsetzbarkeit

7 Innovationsgrad

8 Stil

Rezension

Nicht alles, was als disruptive Innovation bezeichnet wird, entspricht dem, was eigentlich damit gemeint ist. Dieses Missverständnis kann zum Problem werden, wenn Unternehmen meinen, auf eine disruptive Innovation reagieren zu müssen. Analysen laufen ins Leere und führen zu unpassenden Strategien. Die Begründer der Disruptionstheorie haben ihren Ansatz von 1995 weiterentwickelt und stellen noch einmal klar, was die genauen Bedingungen für eine disruptive Innovation sind. Sie räumen aber auch ein, dass ihr Ansatz noch Lücken aufweist. getAbstract empfiehlt diesen interessanten Artikel allen Managern, Unternehmensberatern und Studenten der Betriebswirtschaftslehre.

Das lernen Sie

  • was disruptive Innovationen sind und
  • was etablierte Unternehmen tun können, um sich zu schützen.
 

Über die Autoren

Clayton M. Christensen ist Professor an der Harvard Business School. Von ihm stammt die Disruptionstheorie. Michael Raynor arbeitet beim Beratungsunternehmen Deloitte. Rory McDonald ist ebenfalls an der Harvard Business School tätig.

 

Zusammenfassung

Der Begriff „disruptive Innovation“ hat seit seiner Prägung 1995 ein gewisses Eigenleben entwickelt. Doch nicht alles, was heute als disruptive Innovation oder als Disruption bezeichnet wird, ist tatsächlich eine solche. Unpassende Begriffe zu verwenden, ist allerdings gefährlich, denn es verfälscht...

Lesen Sie die Kernaussagen dieses Artikels in 10 Minuten.

Für Sie

Finden Sie Ihr optimales Abo-Modell.

Für Ihr Unternehmen

Wir helfen Ihnen, eine lebendige Lernkultur aufzubauen.

 oder loggen Sie sich ein.

Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Von den gleichen Autoren

Mehr in den Kategorien