Zusammenfassung von Gedanken zur Scham

Gedanken zur Scham Zusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

8

Qualitäten

  • Analytisch
  • Unterhaltsam

Rezension

Scham ist ein Gefühl, das Menschen für ihr Fehlverhalten in einer Gemeinschaft empfinden – und empfinden sollen. Sie werden vorübergehend stigmatisiert und kehren dann – idealerweise geläutert – in den Kreis der Gemeinschaft zurück. Im Internet und in sozialen Medien kommt es jedoch immer häufiger zu „Shitstorms“ und anderen bedenklichen Übertreibungen, die Menschen dauerhaft ausgrenzen, schädigen oder gar zerstören. Im Podcast werden aktuelle Gedanken über Schuld und Scham sowie ihre Auswirkungen diskutiert.

Über den Podcast

All in the Mind ist ein Podcast zu menschlichem Geist und Verhalten. Der Host Lynne Malcolm leitet die wissenschaftliche Sendereihe. Alex Korb ist Neurowissenschaftler an der UCLA, Autor und Coach. Tanveer Ahmed arbeitet als Psychologe und Autor in Sydney, Australien.

 

Zusammenfassung

Scham und Schuld sind Gefühle, die unser Verhalten steuern.

Scham und Schuld sind unangenehme Gefühle, die aufkommen, wenn wir wenn wir den Eindruck haben, das andere schlecht von uns denken. Somit können sie uns davon abhalten, Böses oder Unerwünschtes zu tun und wirken regulierend.

Der Hauptunterschied zwischen Scham und Schuld besteht darin, dass Schuld keinen sozialen Kontext braucht. Ein Schuldgefühl entsteht aufgrund unserer inneren Werte und ist eine eher private Emotion. Scham hingegen verbindet sich mit einer sogenannten globalen Attribution, also einer verallgemeinernden Bewertung durch eine Gruppe. Sie steht im Gegensatz...


Mehr zum Thema

Wie lange können wir uns Corona noch leisten?
8
Haben wir vor lauter Corona die Klimakrise vergessen?
8
Wie wird die Welt nach Covid-19 aussehen?
9
Wirtschaftsausblick 2021 – Konsumrausch oder Lockdown?
8
Virtuelles Recruiting in Pandemie-Zeiten – so geht’s
8
Krise als Chance – Arbeiten von zu Hause
9

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben

  • Avatar
  • Avatar
    L. S. vor 4 Monaten
    Leider zu kurz