Zusammenfassung von Geist!

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Geist! Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

8

Qualitäten

  • Innovativ

Rezension

Hinter dem lapidaren Titel Geist! steht das ehrbare Bemühen des Soziologieprofessors und „68ers im Nadelstreif“ Holger Rust, zum klassischen Verständnis des innovativen und kreativen Geistes zurückzukehren, der sich in einer hierarchiefreien und offenen Kommunikation entfaltet. Zahlreiche moderne Managementkonzepte sowie die neurowissenschaftlichen Versuche, das Gehirn zu scannen wie einen x-beliebigen Gegenstand, unterzieht Rust einer kritischen Analyse. Die Scans greifen seiner Ansicht nach zu kurz, weil sie das komplexe, sich selbst organisierende System Geist in ein Korsett von Kennzahlen, Charts und bildgebenden Verfahren zwängen. Die dadurch gewonnenen Einsichten, so komplex sie auch scheinen mögen, spiegeln trotzdem immer nur einen begrenzten Ausschnitt der vielschichtigen Realität wider. getAbstract empfiehlt dieses – im wahrsten Sinne des Wortes – geistreiche und teilweise recht bissig geschriebene Buch Managern, Führungskräften, Beratern und allen, die sich den inspirierenden Möglichkeiten öffnen wollen, die der Geist bietet – jenseits des Hirn-Hypes.

Über den Autor

Holger Rust ist Professor für Soziologie an der Universität Hannover. Er beschäftigt sich vorwiegend mit Kommunikation, Marketing, Arbeit und Wirtschaft. Darüber hinaus berät er Politiker und Unternehmer im In- und Ausland. Er verfasste u. a. die Bücher Zurück zur Vernunft und Das Elite-Missverständnis.

 

Zusammenfassung

Die Macht der Neuroökonomie – Traum oder Realität?

Die Utopie klingt verführerisch: Wie bei einer Modelleisenbahn drücken Sie aufs grüne Knöpfchen, und schon fängt der Kunde wie wild an zu kaufen. Damit dieser Traum Wirklichkeit wird, muss man nur den richtigen Input für die gewünschte Handlung finden. Nach den durch Evolutionsforschung und Genetik hervorgerufenen Hoffnungen ist es heute die Neurobiologie, die gegen die Unwägbarkeiten des Wirtschaftslebens helfen soll, angeheizt durch die farbigen Berichte der Sensationspresse und die Offerten zweifelhafter Anbieter. Dabei sind die bisherigen Ergebnisse trivial und befördern kaum etwas ans Licht, was nicht schon andere Wissenschaften erkannt haben. Der Mensch – das ist ein grundlegender Lehrsatz der Soziologie – ist nicht auf seine Biologie reduzierbar, da er natürlicherweise ein soziales und kulturelles Wesen ist. Er ist auf die Symbiose mit anderen Menschen angewiesen und entwickelt in der Vernetzung, in der Kommunikation mit anderen seinen Geist. Der Mensch lebt und reagiert in vielfältigen und komplexen Alltagssituationen – und nicht in einer Scannerröhre, die seine Hirnaktivitäten misst. Vor allem seine Reaktionen auf...


Mehr zum Thema

Vom gleichen Autor

Kreatives Marketing im Netz
8
Strategie? Genie? Oder Zufall?
5
Das Elite-Missverständnis
8
Zurück zur Vernunft
9

Ähnliche Zusammenfassungen

Der Positiv-Effekt
8
Agilität & Kommunikation
8
Internationale Personalarbeit in der Praxis
8
Das Comeback der Konzerne
8
Humble Consulting – die Kunst des vorurteilslosen Beratens
8
Mein Kopf gehört mir
9

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben