Zusammenfassung von Gemeinsam großartige Teams schaffen

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Gemeinsam großartige Teams schaffen Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

9

Qualitäten

  • Innovativ
  • Systematisch
  • Umsetzbar

Rezension

Führungskräfte investieren viel Zeit in die Teambildung. Zu viel, meinen die Autoren. Denn gerade in schnell wachsenden oder großen Unternehmen wissen die Mitarbeiter meist besser, mit wem sie gut zusammenarbeiten. Die Autoren plädieren darum für einen neuen Weg: Die Mitarbeiter entscheiden selbst, in welchem Team sie arbeiten möchten. Argumente dafür nehmen sie aus der eigenen Erfahrung. Sie führen den Leser Schritt für Schritt durch die Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung eines Self-Selection-Events. Dabei gehen sie so detailliert vor, dass mit diesem Leitfaden jeder gut für die praktische Umsetzung gerüstet ist. Die nachgewiesenen Langzeiteffekte, über die zum Schluss berichtet wird, sollten dann auch den letzten Zweifler überzeugen. Dieses angenehm zu lesende Buch ist vor allem Geschäftsführern, Führungskräften und Teamleitern zu empfehlen. 

Über die Autoren

Sandy Mamoli arbeitet seit 2007 als Agile Coach und Beraterin bei der Unternehmensberatung Nomad8. David Mole arbeitet ebenfalls bei Nomad8 und hilft Unternehmen bei der agilen Transformation.

 

Zusammenfassung

Stabile Teams erhöhen die Produktivität

In der agilen Arbeitswelt sind stabile Teams wichtiger denn je. Ein perfektes Team verbindet Menschen, deren Fähigkeiten, Interessen und Charaktere optimal harmonieren. Solange ein Unternehmen klein ist und die Führungskräfte die Besonderheiten der Beziehungen ihrer Mitarbeiter untereinander kennen, mag es noch funktionieren, dass eine Führungskraft Teams selbst zusammenstellt. Aber sobald das Unternehmen wächst oder sich verändert, wird es immer schwieriger, die feinen Beziehungsgeflechte im Blick zu behalten. Spätestens dann sollten Sie es Ihren Mitarbeitern überlassen, Teams zu bilden. Sobald Menschen diese Freiheit besitzen, zeigen sie folgendes Verhalten: Sie bilden kleine, funktionsübergreifende Teams. Sie kommunizieren von Angesicht zu Angesicht, sind motiviert, haben Spaß und arbeiten an einem gemeinsamen Ziel. Jeder arbeitet immer nur in einem Team oder einem Projekt mit. Dieses Verhalten wurde in dem neuseeländischen Internetunternehmen Trade Me während der sogenannten ShipIt-Days beobachtet. Ein ShipIt-Day dauert 24 Stunden. In dieser Zeit sollen die Mitarbeiter etwas entwickeln, das nichts mit...


Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Multichannel-Leitfaden
8
Die Plattform-Revolution
8
Teamwork agil gestalten
9
Inspiring! Kommunizieren im TED-Stil
7
d.quarks
9
Blue Ocean Shift
8

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben