Zusammenfassung von Generationen zusammen führen

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Generationen zusammen führen Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

7

Qualitäten

  • Umsetzbar
  • Systematisch

Rezension

In modernen Unternehmen wird Diversität gelebt: Mitarbeiter unterscheiden sich durch ihr Alter, ihr Geschlecht sowie ihre Nationalität und müssen doch an einem Strang ziehen, um das Unternehmen erfolgreich zu machen. Insbesondere der Faktor Alter wird in Zukunft immer wichtiger werden. Das bedeutet, dass sich Unternehmen und ihre Führungsmannschaften von alten Prinzipien verabschieden müssen: Das Senioritätsprinzip, das in einigen Unternehmen immer noch herrscht, ist da genauso fehl am Platz wie der Jugendwahn in bestimmten Branchen. Daniela Eberhardts Buch zu diesem wichtigen Thema bietet eine systematisch und gut aufgebaute Fundgrube, die bei der Verwirklichung eines Mehrgenerationenunternehmens eine große Hilfe sein kann. Mit vielen Lesehilfen, Checklisten, Fragekatalogen und zusätzlichen Arbeitsunterlagen zum Download ist es auf Praxistauglichkeit getrimmt und überzeugt mit klarer Struktur. Allerdings treten die Ausführungen zum generationenübergreifenden Führen zurück hinter solchen zum generationenspezifischen Führen. getAbstract empfiehlt das Buch allen Unternehmern, Personalverantwortlichen und Führungskräften, die generationenübergreifende Teams führen.

Über die Autorin

Daniela Eberhardt ist Direktorin Human-Resource-Management der Stadt Zürich. Zuvor leitete sie viele Jahre das Institut für Angewandte Psychologie der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften.

 

Zusammenfassung

Generationenmix: von Babyboomern bis zur Generation Z

Eine Belegschaft, die aus Personen der gleichen Altersgruppe besteht, stellt keine große Herausforderung für eine Führungskraft dar. Solche altershomogenen Gruppen wird es allerdings immer seltener geben. Einer der wichtigsten Gründe dafür ist die demografische Entwicklung: Ältere Arbeitnehmer werden künftig immer häufiger mit jungen Mitarbeitern oder solchen mittleren Alters zusammenarbeiten, sie werden sie führen, aber auch von ihnen geführt werden. Jede Altersgruppe besitzt eine Reihe von unterschiedlichen Kompetenzen, Erfahrungen und Werten. Zumindest teilweise ist jeder Angehörige einer Altersgruppe von seiner Generation geprägt; innerhalb einer gewissen Spanne von Geburtenjahrgängen ähneln sich die Prioritäten. Die zentrale Herausforderung für Führung ist es, die unterschiedlichen Altersgruppen und ihre Kompetenzen so für das Unternehmen nutzbar zu machen, dass ein Mehrwert entsteht. Folgende Generationen lassen sich unterscheiden:

  • Silver-Worker (Jahrgänge 1945 bis1955) und Babyboomer (Jahrgänge 1956 bis 1965) werden von vielen Forschern in eine Gruppe eingeordnet. Die Nachkriegsgeneration...

Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Revolution? Ja, bitte!
8
Fit für die Next Economy
8
Ab 50 ist man alt … genug, um zu wissen, was man will und kann
7
Führung einer neuen Generation
8
Altersgemischte Teams managen
6
Erfolgreich führen in der Sandwichposition
7

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben