Zusammenfassung von Gestern Kollege – heute Vorgesetzter

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Gestern Kollege – heute Vorgesetzter Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

8

Qualitäten

  • Umsetzbar

Rezension

Der Rollentausch vom Kollegen zum Chef ist nicht einfach. An die Situation müssen sich beide Seiten erst einmal gewöhnen. Damit frischgebackene Chefs ihre ehemaligen Kollegen und jetzigen Mitarbeiter nicht verärgern und gegen sich aufbringen, bietet Dagmar Kohlmann-Scheerer neben vielen Praxisbeispielen in jedem Kapitel ihres Buches Tests zum eigenen Führungsverhalten und Übungsaufgaben mit Lösungsvorschlägen. Der Titel ist ein wenig irreführend: Nur ein kleiner Teil des Buches beschäftigt sich mit der besonderen Situation, die sich aus dem Rollentausch ergibt. Der Großteil ist ein Lernbuch für angehende Führungskräfte – unabhängig davon, ob die eigenen Ex-Kollegen nun die Mitarbeiter sind oder ob es sich um ein neues Team handelt. Der Ratgeber ist übersichtlich gegliedert mit grafisch hervorgehobenen Tipps und Stichworten am Rand zur einfachen Orientierung und Navigation im Buch. Er behandelt jedes führungsrelevante Thema: Kritik, Kommunikation, Motivation, Delegieren, Konfliktlösung und Emotion. getAbstract empfiehlt das Buch deshalb allen Führungseinsteigern, insbesondere natürlich denen, die von nun an ihre Ex-Kollegen führen.

Über die Autorin

Dagmar Kohlmann-Scheerer ist gelernte Buchhändlerin und selbstständige Trainerin. Sie veranstaltet seit vielen Jahren Seminare zu den Themen Führung und Rhetorik. Problemsituationen versucht sie dabei auf ungewöhnliche Art zu vermitteln, beispielsweise mit Szenen und Sketchen aus dem „Unternehmens-Theater“.

 

Zusammenfassung

Die Distanz ändert sich

Wer vom Kollegen zum Chef befördert wird, befindet sich in der klassischen Sandwich-Position: Die ehemaligen Kollegen und jetzigen Mitarbeiter hoffen, dass man ihre Wünsche nun besser bei der Geschäftsführung durchsetzt – schließlich kennt der neue Chef ja die Probleme aus eigener Erfahrung. Die Geschäftsführung dagegen hofft beispielsweise, dass der beförderte Mitarbeiter bessere Ergebnisse erzielt als sein Vorgänger, dass sie auf ihn zählen kann und dass er einer von ihnen wird. Folge: Die Distanz zu den früheren Kollegen ändert sich. Man gehört nicht mehr dazu. Daran muss sich der frischgebackene Vorgesetzte genauso gewöhnen wie die ehemaligen Kollegen, die einen der ihren verloren haben und zu dessen Untergebenen mutiert sind. In dieser Phase ist viel Fingerspitzengefühl gefragt. Denn wahrscheinlich freuen sich nicht alle über den Positionswechsel.

Typische Probleme, die sich aus Ihrer neuen Rolle als Chef ergeben

Der größte Fehler, den Sie in Ihrer neuen Rolle machen können, ist es, im Überschwang der Begeisterung für den neu gewonnenen Einfluss Ihren Ex-Kollegen Versprechungen zu machen, die Sie nicht halten können (z. B...


Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Die 10 größten Führungsfehler - und wie Sie sie vermeiden
8
Motivierend delegieren, kontrollieren, kritisieren
6
Business Models für Teams
8
Führungsstark in alle Richtungen
9
Gute Eltern sind bessere Mitarbeiter
8
Ohne Freiheit ist Führung nur ein F-Wort
7

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben