Zusammenfassung von Handbuch Digitale Kompetenzentwicklung

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Handbuch Digitale Kompetenzentwicklung Buchzusammenfassung

Bewertung der Redaktion

7

Qualitäten

  • Umfassend
  • Systematisch
  • Praktische Beispiele

Rezension

Um digitale Kompetenzen kommt heute kein Unternehmen mehr herum. Damit ist nicht allein gemeint, dass digitale Technologien Einzug halten. Die digitale Transformation erstreckt sich auch auf die Unternehmenskultur, auf Arbeitsweisen und auf die Personalentwicklung. Nicht zuletzt die Coronakrise hat gezeigt, dass es in vielen Unternehmen noch viel zu tun gibt. Dieses nicht ganz handliche Handbuch hilft, Schwachstellen aufzudecken, und zeigt anhand von schrittweisen Anleitungen und Fallbeispielen, wie Unternehmen ihre digitalen Kompetenzen ausbauen und nutzen können.

Über den Autor

Philipp Ramin, der Herausgeber dieses Sammelbandes, ist Gründer und Geschäftsführer des Innovationszentrums für Industrie 4.0, das sich auf Schulungen und Beratungen zur digitalen Transformation spezialisiert hat. Neben ihm haben zahlreiche weitere Autoren Beiträge beigesteuert.

Zusammenfassung

Nicht der digitale Wandel ist das Problem, sondern die Unfähigkeit, darauf zu reagieren.

Die Welt verändert sich rasant. Vielen Organisationen fällt es sichtlich schwer, angemessen auf disruptive Innovationen zu reagieren und die nötigen Kompetenzen zu entwickeln. Die Ursachen dafür sind vielfältig. Haben wir einmal etwas erlernt, verlernen wir es nur ungern. Wir halten uns an Vertrautem fest, meiden Informationen, die unseren Überzeugungen widersprechen, und tun uns mit Gleichgesinnten zusammen. Zudem fürchten sich Unternehmen vor der Kannibalisierung etablierter Produkte und Dienstleistungen.

Die Coronakrise hat aber gezeigt, wie viel ungenutztes Potenzial die Digitalisierung bereithält. Während manche Einzelhändler noch verzweifelt die Hände über den Köpfen zusammenschlugen, entwickelten andere innovative Beratungskonzepte und Webshops, die ihnen besseren Kontakt zum Kunden ermöglichten. Dass einiges davon erst aus der Not heraus geschah, liegt vor allem an der fehlenden Veränderungskultur in vielen Branchen.

Widerstände gegen Veränderungen lassen sich durch passende Neueinstellungen, transparente Kommunikation und einen echten Wertewandel überwinden...


Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Change Maker
8
Die Orbit-Organisation
8
Das Digital Transformer’s Dilemma
9
Digital Leader Gamebook
8
Moving Organizations
6
Flexible Produktion durch Digitalisierung
6

Verwandte Kanäle