Zusammenfassung von Handbuch Globale Produktion

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Handbuch Globale Produktion Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

8

Qualitäten

  • Innovativ
  • Umsetzbar

Rezension

Die Lektüre des Handbuchs Globale Produktion wird von gemischten Gefühlen begleitet. Die Autoren zählen gnadenlos Faktoren und Gründe auf, warum der Standort Mitteleuropa wenig Chancen hat, in absehbarer Zeit wieder an Attraktivität zu gewinnen und mit der Konkurrenz in Fernost oder Übersee gleichzuziehen. Nützlich sind die kühlen Analysen und aktuellen Beispiele allerdings, da sie wertvolle Hinweise liefern: für Unternehmen, die sich erstmals im Ausland engagieren wollen, ebenso wie für Produktionsmanager, die für die Eröffnung der soundsovielten Fabrik auf einem anderen Kontinent Informationen sammeln. Angefangen von der Erklärung, warum globale Produktion notwendig ist, über detaillierte Fallbeispiele bis zu Checklisten für die richtige Standortwahl hält dieses imposante Werk eine Fülle von Informationen bereit. Moralische Motive und soziale Verantwortung spielen natürlich keine Rolle, aber darum geht es im globalen Wettbewerb ja auch nicht. getAbstract empfiehlt das Buch allen Produktionsmanagern als ergiebiges Nachschlagewerk.

Über die Autoren

Prof. Dr.-Ing. Eberhard Abele leitet den Lehrstuhl für Produktionsmanagement, Technologie und Werkzeugmaschinen (PTW) an der TU Darmstadt. Prof. Dr. Jürgen Kluge ist Director im Düsseldorfer Büro und Deutschland-Chef von McKinsey & Company und lehrt als Honorarprofessor am Lehrstuhl für PTW der TU Darmstadt. Dr. Ulrich Näher ist Partner im Münchener Büro von McKinsey & Co.

 

Zusammenfassung

Globale Produktion

Das Feld ist die Welt: Globale Unternehmen wickeln nicht nur Waren- und Finanzströme rund um den Globus ab, sie knüpfen und pflegen ein weltweites Verbindungsgeflecht zur Herstellung von Waren, das globale Produktionsnetzwerk. Abläufe und Bedingungen an den jeweiligen Standorten spielen eine wichtige Rolle für den Erfolg, der sich in Absatzerhöhung und Kosteneinsparungen zeigt. Auch geschultes Personal und gewährleistete Sicherheit, etwa die Vermeidung von Währungsvolatilität, sind bedeutende Motive für die globale Standortwahl. Auf der Suche nach neuen Kunden wurden von Deutschland aus vor allem Nordamerika und Asien erschlossen, auf der Suche nach Kostensenkung gingen deutsche Unternehmen nach Osteuropa. Einst garantierte ein starkes Verteil- und Dienstleistungsnetz die ausländische Präsenz. Heute muss die gesamte Wertschöpfungskette im Ausland aufgebaut werden. Gründe sind hohe Transportkosten, größere Attraktivität "heimischer" Produkte für den Verbraucher sowie spezifische Kundenanforderungen, die sich besser vor Ort eruieren und umsetzen lassen. Die Anwesenheit eines Unternehmens im Land honoriert der Kunde durch Treue, doch auch ausländische Produkte...


Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Asia 2030
9
Künstliche Intelligenz in Unternehmen
8
Die Diktatur der Konzerne
8
Wie wir unsere Wirtschaft retten
10
Handbuch Betriebliche Pandemieplanung
9
Das Ende der Arbeit und ihre Zukunft
8

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben