Zusammenfassung von Hart, aber unfair

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Hart, aber unfair Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

8

Qualitäten

  • Innovativ
  • Umsetzbar

Rezension

Jens Weidner kennt sich aus mit Aggressionen. Seine Erkenntnisse aus der jahrelangen Arbeit mit Gewalttätern und kriminellen Straßenbanden wandelt er hier in Tipps für den Berufsalltag um. Sanften „Schäfchen-Typen“ gibt er Werkzeuge an die Hand, die ihnen zu mehr Durchsetzungskraft im Berufsleben verhelfen sollen. Das liest sich nicht immer politisch korrekt, ist aber oft wohltuend und meistens konkret anwendbar. Hinter den launigen Geschichten und pointierten Vergleichen sind die universell gültigen Spielregeln der Arbeitswelt versteckt. getAbstract empfiehlt das Buch allen Arbeitnehmern, die sich schon immer gewundert haben, warum ihre viel weniger netten Kollegen karrieremäßig längst an ihnen vorbeigezogen sind.

Über den Autor

Jens Weidner lehrt Erziehungswissenschaften und Kriminologie an der Hochschule für angewandte Wissenschaften in Hamburg. Er hat auch das Buch Die Peperoni-Strategie verfasst und ist Entwickler eines Anti-Aggressivitäts-Trainings für gewalttätige Wiederholungstäter.

 

Zusammenfassung

Ein bisschen „aggro“ schadet nicht

Gehören Sie zu der schweigenden Mehrheit, die liebenswert, nett und hilfsbereit ist, dabei ständig Zusatzarbeiten annimmt, in Meetings nicht zu Wort kommt und bei Beförderungen regelmäßig übergangen wird? Sehen Sie den Tatsachen ins Auge: Sie sind ein „Nice Guy“, ein „Schäfchen-Typ“. Kommen Sie raus aus der Opferrolle und werden Sie selbst „aggro“. „Aggro“ ist die Abkürzung für „aggressiv“ – im Sinne von „vertraut mit den Intrigen des Berufslebens und bereit, sie zu parieren“: indem Sie sie durchschauen und Gegenstrategien zur Verfügung haben. Sie müssen lernen, sich zu positionieren und Ihr Netzwerk aufzubauen. Sie müssen auch fies sein, wenn es nötig ist – und nur dann. Verabschieden Sie sich von der Idee einer heilen Welt, in der alle nur nach Win-win streben.

So wehren Sie sich angemessen

Im Job wird man in drei Schritten zum Opfer. Erstens, eine böse Tat: Jemand klaut Ihren USB-Stick kurz vor einer wichtigen Präsentation, Sie werden gemobbt oder zu Unrecht beschuldigt. Zweitens: Ihre Umwelt gibt Ihnen die Schuld anstatt dem Täter, weil das gerade ins Bild passt, das sich andere von Ihnen gemacht haben („Der ist...


Mehr zum Thema

Vom gleichen Autor

Die Peperoni-Strategie
10

Ähnliche Zusammenfassungen

Erfolgreich bewerben für Frauen
8
Mobbing – nicht mit mir!
8
Überleben unter Arschlöchern
6
Manage your Boss
8
Führungsrollen
7
Hierarchie als Chance
7

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben