Zusammenfassung von Hilfe! Ich kaufe eine Immobilie

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Hilfe! Ich kaufe eine Immobilie Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

8

Qualitäten

  • Umsetzbar

Rezension

Wer eine Immobilie kaufen will, hat selten die Muße, dicke Wälzer zu diesem Thema zu lesen. Ein schneller Blick ins Internet reicht aber meist auch nicht, um in Sachen Finanzierung, Tilgung und Steuern echten Durchblick zu bekommen. Hilfe! Ich kaufe eine Immobilie ist da der goldene Mittelweg: Ganz kompakt wird Schritt für Schritt vermittelt, was rund um das Thema Immobilienerwerb zu wissen ist. Denn eines wird rasch klar: Vermeintlich kleine Fehlentscheidungen können große finanzielle Folgen haben. Das Buch ist exzellent gegliedert, flott geschrieben und bietet neben reinen Informationen eine ganze Reihe von Tipps, aus denen wertvolle Erfahrung spricht. Viele Beispiele erleichtern das Verständnis. Besonders aufschlussreich sind das Kapitel über die zahlreichen Nebenkosten, die oft übersehen werden, und die Ratschläge für finanzielle Engpässe. Das Glossar am Ende ist ebenfalls sehr hilfreich. Das Buch eignet sich daher für den klassischen Einmalkäufer, der kaum Wissen mitbringt, aber auch nicht unbedingt zum Experten werden will. Für sehr spezielle Fragen und seltene Problemfälle reicht es nicht, das ist aber auch nicht der Anspruch. getAbstract legt das Buch daher allen ans Herz, die ein Haus oder eine Wohnung kaufen wollen und sich einen schnellen Überblick wünschen.

Über den Autor

Horst Biallo ist Journalist und Buchautor mit BWL-Hintergrund. Sein Spezialgebiet sind Verbraucherthemen. 1999 gründete er das Finanzportal biallo.de, 2003 das Verbraucherportal geldsparen.de. 

 

Zusammenfassung

Der erste Schritt: Wie hoch ist das Eigenkapital?

Sie überlegen, ob Sie ein Haus oder eine Eigentumswohnung kaufen wollen, oder haben Ihr Traumobjekt sogar schon gefunden? Dann stehen Sie vor einer Menge Fragen. Es gibt viel zu beachten und zu tun – vermeintlich kleine Fehler können große Auswirkungen haben.

Ganz am Anfang steht die Frage, wie viel eigenes Geld Sie in die Baufinanzierung einbringen können. Verbraucherschützer und Experten raten, mindestens 20 Prozent der Kosten bereitzuhalten. Unter 30 000 Euro Eigenkapital sollten es jedenfalls nicht sein.

Um zu ermitteln, was vorhanden ist, ist ein Kassensturz angesagt. Prüfen Sie also, wie viel Geld auf Ihren Giro- und Anlagekonten liegt und wie viel Ihre Wertpapiere, falls vorhanden, einbringen können – ebenso Fondsanteile, Bausparverträge und Kapitallebensversicherungen. Wichtig ist hier: Wegen der Schwankungsanfälligkeit ist ein Sicherheitsabschlag von 5 Prozent bei Rentenpapieren und 15 bis 20 Prozent bei Aktien, Aktienfonds und Gold nötig.

Haben Sie darüber hinaus vielleicht Sachwerte wie wertvollen Schmuck oder Antiquitäten, von denen Sie sich trennen können? Auch hier muss...


Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Achtung Anlegerfallen!
8
Grundlagen des NPL-Geschäftes
7
Das Finanztip-Buch
9
Wie lege ich 10 000 € optimal an?
8
Krisenfeste Schweizer Banken?
7
Es waren einmal Banker
7

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben