Zusammenfassung von Human Performance Management

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Human Performance Management Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

6

Qualitäten

  • Umsetzbar
  • Praktische Beispiele
  • Inspirierend

Rezension

Die Veränderungen der Arbeitswelt und der drohende Fachkräftemangel sind ein allgegenwärtiges Thema. Organisationspsychologin Sabine Remdisch lässt Stimmen aus Wissenschaft und Praxis Vorschläge machen, wie man das Beste aus seinen Mitarbeitern herausholt. „Human-Performance-Management“, wie sie und ihre Koautoren es fordern, fokussiert vor allem auf Mitarbeiterbindung und lebenslanges Lernen. Diese Themen werden unter allen möglichen Aspekten beleuchtet und mit Beispielen von Unternehmen wie Montblanc oder Otto illustriert. getAbstract empfiehlt das in den theoretischen Teilen reichlich trockene, in den Fallstudien aber inspirierende Buch Personalern und Führungskräften, die ihr HR auf Vordermann bringen möchten.

Über die Autorin

Sabine Remdisch leitet das Institut für Performance Management an der Leuphana Universität Lüneburg. Dort ist sie Professorin für Personal- und Organisationspsychologie.

 

Zusammenfassung

Lebenslanges Lernen für mehr Innovation

Wissensgesellschaft, Digitalisierung, globaler Wettbewerb: Der Wandel in der Arbeitswelt stellt neue Herausforderungen, und Unternehmen sind auf Innovation angewiesen. Innovation wiederum wird von den Mitarbeitern getragen und initiiert; entsprechend steigt der Bedarf an Fachkräften. Gleichzeitig stehen dem Markt in Zukunft, bedingt durch den demografischen Wandel, weniger junge Arbeitskräfte zur Verfügung. Der Schlüssel zum Erfolg heißt deshalb Personalentwicklung und -bindung. Unternehmen, die in die Entwicklung ihrer Mitarbeiter investieren, gewinnen an Attraktivität. Gleichzeitig sollen die Arbeitnehmer neue Herausforderungen meistern, denen die Personalentwicklung Rechnung tragen muss: Dynamische Märkte erfordern Flexibilität und Lernbereitschaft. Eine Berufsausbildung reicht heute nicht mehr für das ganze Arbeitsleben aus; gefordert ist lebenslanges Lernen.

Bauen Sie eine Lernkultur auf

In diesem Zusammenhang ist es für Unternehmen an der Zeit, einen entscheidenden Schritt zu machen: von einer trainierenden Organisation hin zu einer lernenden. Der Unterschied besteht darin, dass in einer lernenden Organisation Weiterbildung...


Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Agiles Lernen
7
Digital HR
7
Die digitale HR-Organisation
7
Transformationale Führung
6
Strategische Personalarbeit
8
Die resiliente Organisation
7

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben