Zusammenfassung von Ich kann nicht mehr, Chef!

Suchen Sie den Artikel?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 5 Minuten.

Ich kann nicht mehr, Chef! Zusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

8

Qualitäten

  • Umsetzbar
  • Augenöffner
  • Praktische Beispiele

Rezension

Burn-out – nach wie vor wollen sich viele Menschen noch immer nicht eingestehen, dass auch sie von Ausgebranntsein, Erschöpfung und Versagensängsten betroffen sein können. Gerade Personen, die sich als Leistungsträger sehen, haben Mühe, Schwäche einzugestehen, erst recht gegenüber dem Chef. Ihre Angst: Das war’s dann mit Wertschätzung und Karriere. Ron Carucci zeigt: Wenn man es richtig angeht, sind Chefs Teil der Lösung – und nichts unternehmen ist sicher keine. Konkrete Tipps von einem erfahrenen Berater und Bestsellerautor.

Über den Autor

Ron Carucci berät Topmanager bei grundlegenden Veränderungsprozessen in ihren Unternehmen und Branchen. Er ist Bestsellerautor und hat etwa die Bücher Rising to Power oder The Value Creating Consultant geschrieben. 

 

Zusammenfassung

Der richtige Ansprechpartner bei einem Burn-out ist Ihr Chef.

Wenn Sie bei sich selbst wiederholt Symptome wie mangelnde Energie, Reizbarkeit, untypischer Pessimismus, Überforderung, Angstattacken, Erschöpfung oder Verzweiflung feststellen, ist der erste Schritt, sich selbst einzugestehen, dass es sich um Anzeichen für ein Burn-out handeln könnte. Warten Sie nicht ab in der Hoffnung, dass die Erscheinungen von selbst wieder verschwinden. Psychologen sind sich einig, dass ein Burn-out sowohl die physische als auch die psychische Gesundheit gefährdet – nehmen Sie es ernst. Zumal Sie damit gerade jetzt keineswegs allein sind: Einer Studie der Society for Human Resource Management zufolge fühlen sich 41 Prozent der Beschäftigten in den USA durch das Arbeiten im Homeoffice ausgebrannt – sei es wegen Problemen in Sachen Vereinbarkeit mit der Familie, sei es aus Angst, ihr Job könne vielleicht ganz wegfallen. 37 Prozent der Umfrageteilnehmer gaben jedoch an, nichts gegen solche Gefühle unternommen zu haben.

Der nächste Schritt: Sagen Sie es Ihrem Chef. Sicher, gerade Leistungsträger, die sich...


Mehr zum Thema

Rollenstress in Teams
7
Wie Sie ein hybrides Team führen
8
Die Kunst der Priorisierung
7
Agil durch Achtsamkeit
8
Wie ein Wir entsteht
7
Fahrplan fürs Lebenslange Lernen
8

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben