Zusammenfassung von Intangible Assets

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Intangible Assets Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

7 Gesamtbewertung

7 Umsetzbarkeit

9 Innovationsgrad

5 Stil


Rezension

Zahlen können nur die Vergangenheit abbilden, sie geben keinerlei Aufschluss über die weitere Entwicklung eines Unternehmens. Wichtiger als Zahlen sind daher die Intangible Assets - jene Werte, die sich schlecht oder gar nicht beziffern lassen. Die Qualität der Mitarbeiter, das Arbeitsklima und die Unternehmenskultur, das Image der Marke und das Standing des Unternehmens bei den Kunden sind die Assets, auf die es in der Wissens- und Dienstleistungsgesellschaft des 21. Jahrhunderts wirklich ankommt. Jürgen H. Daum nimmt sich in diesem Buch viel Zeit (und viele Buchseiten), um sein Plädoyer für Intangible Assets zu halten, bevor er zu seinem eigentlichen Thema kommt: Vorschläge, wie Rechnungswesen, Controlling und Management diese Herausforderung annehmen können. Trotz der bedauerlichen Weitschweifigkeit des Vortrags und trotz allzu viel Eigenwerbung (der Autor arbeitet für SAP) bleibt nicht verborgen, dass Daum eine Revolution im Management und der Unternehmensbewertung verkündet. Aufgrund der Aktualität und Brisanz dieses Ansatzes empfiehlt getAbstract.com dieses Buch allen Managern, die sich den Herausforderungen der Intangible Assets stellen wollen.

Nach der Lektüre dieser Zusammenfassung wissen Sie:

  • welche konkreten Werte die Intangible Assets darstellen,
  • wie Sie Intangible Assets erkennen, nutzen und im Unternehmen verankern können.
 

Über den Autor

Jürgen H. Daum ist Senior Business Consultant bei SAP und berät weltweit Unternehmen in den Bereichen Controlling, Finanz- und Rechnungswesen, Management-Informationssysteme und Unternehmenssteuerung. Zuvor war Daum als kaufmännischer Leiter und Controller eines IT-Unternehmens tätig. Er hat zahlreiche Beiträge zum Thema Unternehmenssteuerung und Managementsysteme veröffentlicht.

 

Zusammenfassung

Neue Regeln der Wirtschaft

Die Normen der Industriegesellschaft sind in der heutigen Wissens- und Dienstleistungsgesellschaft überholt. Umso gefährlicher, wenn die wichtigsten Produktivfaktoren nicht im offiziellen Zahlenwerk auftauchen: die Intangible Assets. Zu diesen "nicht berührbaren Werten" zählen Dinge wie Geschäftsbeziehungen, Unternehmenskultur oder Innovationskraft. Es sind Werte, die in keiner Bilanz auftauchen, und doch sind sie in der modernen Wirtschaft wichtiger als herkömmliche Finanzzahlen. Sie zeigen, ob Unternehmen für Gegenwart und Zukunft gewappnet sind. Intangible Assets sind immaterielle Ressourcen, das Wissenskapital eines Unternehmens. Es setzt sich zusammen aus vier Arten von Kapital:

  1. In einer wissensbasierten Wirtschaft stehen am Anfang jeder wertschöpfenden Tätigkeit die Menschen - das Humankapital - mit ihren Ideen und ihrem Wissen. Sie sind die Basis von Innovation und Erneuerung. Nicht alle Angestellten zählen zum Humankapital, sondern nur diejenigen, die Mehrwert schaffen.
  2. Nur der produktive Austausch von Ideen und Erfahrungen sorgt für echten Mehrwert. Dafür müssen passende Strukturen, Prozesse und Techniken...

Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Die Moral der Märkte
5
Grundlagen des NPL-Geschäftes
7
Doppeltes Momentum für doppelte Gewinne
8
Digital Work Design
7
Exponentielle Organisationen
8
11 Irrtümer über Kennzahlen
8

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben