Zusammenfassung von Internationale Personalarbeit in der Praxis

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Internationale Personalarbeit in der Praxis Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abo-Modelle vergleichen

Bewertung

8 Gesamtbewertung

8 Umsetzbarkeit

8 Innovationsgrad

7 Stil


Rezension

Akribisch, sorgfältig, detailliert: Was Autor Thomas Batsching von der internationalen Personalarbeit mittelständischer Unternehmen fordert, beherzigt er selbst. Sein Buch ist ein Nachschlagewerk des modernen Personalmanagements. Mit großer Expertise hat er einen Leitfaden zusammengestellt, mit dessen Hilfe Mittelständler alle Personalfragen im Rahmen eines Auslandsengagements praktisch angehen können. Auch wenn die Fülle an Details häufig etwas zulasten der Lesefreundlichkeit geht, liefert das Buch insgesamt durchaus hohen Nutzwert. Der Leser finden hier alle praktischen Instrumente, die er benötigt. Besonders profitiert er von den zahlreichen Firmenbeispielen, die Batsching in Form von Interviews vorstellt und die einen ebenso spannenden wie erhellenden Einblick in die konkrete Personalarbeit deutscher Mittelständler im Ausland bieten. Ein weiteres Plus des Buches sind die vielen Praxistipps und die Hinweise auf hilfreiche Institutionen wie etwa die Auslandshandelskammern beispielsweise für ein Engagement in China. getAbstract empfiehlt Internationale Personalarbeit in der Praxis allen Unternehmern und Personalverantwortlichen, die ein Auslandsengagement anstreben oder schon praktizieren und die Personalarbeit optimieren wollen.

Nach der Lektüre dieser Zusammenfassung wissen Sie:

  • welche Herausforderungen das Auslandsgeschäft an die Personalarbeit von Mittelständlern stellt
  • wie Sie ihr Personalmanagement internationalisieren können
  • und wie Sie im Ausland qualifiziertes Personal gewinnen und einstellen.
 

Über den Autor

Thomas Batsching leitet als CEO das Beratungsunternehmen HR Works Personalwerk. Die Firma ist auf internationale Personalthemen spezialisiert.

 

Zusammenfassung

Mehr Präsenz im Ausland

Längst hat die Globalisierung auch den Mittelstand erfasst. Immer mehr mittelständische Unternehmen, auch die kleineren, sind heute international tätig. Sie verkaufen im Ausland und produzieren auch zunehmend dort. Das bedeutet, die Firmen müssen vor Ort präsent sein – mithilfe von Partnern oder mit eigenen Vertretungen. Die Gründung einer ausländischen Tochtergesellschaft stellt jedoch ganz neue Anforderungen an das eigene Geschäft. Neben den organisatorischen Aufgaben liegt die größte Herausforderung in der richtigen Personalauswahl: Sollen lokale Fachkräfte die Vertretung führen oder Manager aus Deutschland? Wie müssen die Verträge gestaltet sein? Wie wird die Höhe der Gehälter bestimmt? Und wie lässt sich die Personalauswahl aus der Ferne mit den begrenzten zeitlichen und finanziellen Kapazitäten, wie sie für Mittelständler typisch sind, bewältigen? Dies sind entscheidende Fragen, denen sich Mittelständler künftig stellen müssen.


Mehr zum Thema

Vom gleichen Autor

Flüchtlinge im Unternehmen
Flüchtlinge im Unternehmen
8

Ähnliche Zusammenfassungen

People Analytics in der Praxis
People Analytics in der Praxis
7
Strategische Bausteine des Personalmanagements
Strategische Bausteine des Personalmanagements
6
Strategische Personalarbeit
Strategische Personalarbeit
8
Das Geheimnis der Champions
Das Geheimnis der Champions
6
Frauen ins Management
Frauen ins Management
7
Die Krone der Wertschöpfung
Die Krone der Wertschöpfung
6

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben