Zusammenfassung von Internationaler Tourismus

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Internationaler Tourismus Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

8 Gesamtbewertung

8 Umsetzbarkeit

7 Innovationsgrad

8 Stil


Rezension

Tourismus weltweit, das bedeutet schon mehr, als nur ein Hotel in einem fernen Land anzumieten und Gäste dorthin zu transportieren. Unter globalen Gesichtspunkten ist die Tourismuswirtschaft heute vielfältigen Einflüssen ausgesetzt, hat aber zugleich auch ganz neue Möglichkeiten. Die Autorin dieses Bandes und ihre Co-Autoren beleuchten, jeder für seinen Bereich, die unterschiedlichen Facetten des modernen Tourismus und zeigen die Entwicklungen auf, die diesen Wirtschaftszweig heute v. a. prägen. Die einzelnen Beiträge sind kurz gehalten und bieten in ihrer Gesamtheit einen guten Überblick über das Phänomen Tourismus im internationalen Kontext. getAbstract.com empfiehlt dieses Buch Tourismusfachleuten ebenso wie Studierenden dieser Fachrichtung, die kurz und bündig etwas über internationale Zusammenhänge im Reisegeschäft lernen wollen.

Nach der Lektüre dieser Zusammenfassung wissen Sie:

  • auf welche Weise der internationale Tourismus von der Globalisierung betroffen ist,
  • wie Sie die neuen Medien im Tourismusmarketing einsetzen können,
  • welche Kompetenzen von Reiseleitern und Tourismusmanagern verlangt werden und
  • wie eine effiziente Tourismusplanung aussieht.
 

Über den Autor

Prof. Dr. Silke Landgrebe, die Herausgeberin dieses Bandes, ist an der Fachhochschule Gelsenkirchen im Fachbereich Wirtschaft - Touristik tätig.

 

Zusammenfassung

Global oder doch nur international?

Warum sollte gerade der Tourismus von der Globalisierung nicht betroffen sein? Schliesslich ist er ein wichtiger Mitverursacher dieser Entwicklung. Nachdem wir aber zurzeit noch längst keine globale Tourismuspolitik haben, ist die Globalisierung im Tourismus eher eine Umschreibung der Internationalisierung. Echte Global Player gibt es auf Anbieterseite bis jetzt wenige, einen weltweit tätigen Reiseveranstalter überhaupt nicht.

Die Airlines sind die Globalisierungs-Pioniere der Tourismusunternehmen. So haben sie beispielsweise die nötige Infrastruktur für den Luftverkehr, die Homogenisierung und Standardisierung im Flugbereich, strategische Allianzen und vertikale Integrationen bereits geschaffen. Auch für die Computer-Reservierungssysteme (CRS) ging die Initialzündung von den Airlines aus ebenso wie für Hotelketten, deren erste, Interconti, 1946 durch PAN AM ins Leben gerufen wurde.

Die Internationalisierung von Hotelunternehmen geht recht zügig voran. Dabei gehören immer mehr Hotels den grossen Reiseunternehmen wie etwa der TUI, für die die Hotelbeteiligungen (164 Hotels mit 81 000 Betten) ein strategisches Geschäftsfeld...


Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Wo die Maschinen wachsen
8
Die stille Revolution
5
Ich bin so frei
8
Internationale Personalarbeit in der Praxis
8
Brennpunkt Klima Schweiz
9
Zukunft wird aus Mut gemacht.

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben