Zusammenfassung von IT-Notfallmanagement mit System

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

IT-Notfallmanagement mit System Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

6

Qualitäten

  • Umsetzbar

Rezension

Datenklau, Stromausfall, Virenattacke: Manche Schadenereignisse im IT-Bereich mögen unvorhersehbar sein. Dennoch sollten Unternehmen mit ihnen rechnen und sich darauf besonders vorbereiten. Wie, zeigt dieses Buch aus der Sicht von IT-Sicherheitsexperten, die über den Tellerrand der Datenverarbeitungsbranche hinausblicken. Dank der schematischen Darstellung wird klar, dass es im Notfallmanagement eine ganze Reihe von Modulen zu beachten gilt, die aufeinander aufbauen. Das Buch richtet sich vor allem an Sicherheitsexperten in den Unternehmen und kommt entsprechend trocken daher. Schade eigentlich: Eine etwas anschaulichere Darstellung hätte die Lektüre auch für Führungskräfte leichter verdaulich machen können. getAbstract empfiehlt das Buch vor allem Managern im Industriebereich (und nicht nur jenen aus der IT-Abteilung), die im Fall der Fälle Verantwortung tragen.

Über die Autoren

Gerhard Klett war im BASF-Konzern viele Jahre im Bereich IT-Sicherheit tätig. Klaus-Werner Schröder und Heinrich Kersten haben als Auditoren und Zertifizierer gearbeitet, u. a. für T-Systems.

 

Zusammenfassung

Risiken lassen sich minimieren, aber nicht ausschließen

Datendiebstahl, Netzwerkzusammenbruch, Computerstreik: Von einem IT-Notfall spricht man, wenn aus einem Ereignis gravierende bis existenzbedrohende Schäden für Ihr Unternehmen resultieren. Für die Einstufung „Notfall“ ist nicht die Häufigkeit eines möglichen Schadenereignisses relevant, sondern allein die Höhe des Schadenpotenzials. Viele Firmen minimieren dieses existenzielle Risiko bereits durch das Sicherheitsmanagement ihrer Informationstechnik. Ein Restrisiko aber bleibt. Dieses aufzufangen, dazu dient das IT-Notfallmanagement. Es hat eine präventive und eine reaktive Seite: Mit Prävention verhindern Sie weitgehend, dass Notfälle überhaupt eintreten. Mit adäquater Reaktion begrenzen Sie im Fall der Fälle die Beeinträchtigungen der Betriebsabläufe und Ihre Verluste.

Vorsorgen – aber nicht nur im IT-System

Notfälle können bei allen Werten Ihres Unternehmens auftreten: bei Daten und Hardware, beim Personal, aufgrund von Organisationsmängeln oder Rechtsproblemen. So kann z. B. die Aufsichtsbehörde ein Rechenzentrum stilllegen, wenn es dem Signaturgesetz nicht gerecht wird. Aufgrund der Problemvielfalt...


Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Handbuch Betriebliche Pandemieplanung
9
Ein guter Chef sein
9
Ressourcenmanagement in KMU
7
IT-Turnaround
8
Die amerikanische Krankheit
9
Tax Compliance
7

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben