Zusammenfassung von Neuland – made in Germany

Suchen Sie den Artikel?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 5 Minuten.

Neuland – made in Germany Zusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abo-Modelle vergleichen

Bewertung

9 Gesamtbewertung

8 Wichtigkeit

10 Innovationsgrad

9 Stil

Rezension

Klassische deutsche Tugenden in der digitalen Welt? Tatsächlich sind mittelständische Unternehmen hier hervorragend aufgestellt, denn auch im Digitalen sind Genauigkeit und Zuverlässigkeit gefragt. Daher sind deutsche Mittelständler im 3D-Druck ebenso weltweit führend wie in der Sensortechnik, in künstlicher Intelligenz und in vielen anderen Deep-Tech-Bereichen. Es fällt nur nicht auf, weil die vielen Innovationen kaum als Endprodukte sichtbar werden. Aber sie bringen unter der Oberfläche Technologien zum Laufen. getAbstract empfiehlt diesen sehr erhellenden Artikel allen, die sich für den Standort Deutschland und innovative Technologien interessieren.

 

Das lernen Sie

  • warum Unternehmen aus Deutschland auch in der digitalen Welt die Nase vorn haben und
  • warum davon kaum jemand etwas weiß.
 

Über den Autor

Felix Wadewitz ist Redakteur bei Impulse.

 

Zusammenfassung

Wer Apple, eBay, Facebook oder Google nutzt, weiß in der Regel, dass US-Firmen dahinterstehen. Silicon Valley ist allgegenwärtig. Deutsche Spitzenprodukte hingegen scheint es in der Welt des Digitalen kaum zu geben. Doch dieser Schein trügt. Es ist wie mit den sogenannten Hidden Champions im Maschinenbau – man sieht sie nicht, aber im Hintergrund bringen sie weltweit die Dinge zum Laufen. In puncto Deep Tech sind mittelständische Firmen aus Deutschland gut aufgestellt. Deep Tech ist eine Vernetzung von künstlicher Intelligenz, dem Internet der Dinge und maschinellem Lernen. Endverbraucher kriegen Innovationen auf diesem Gebiet nicht zu Gesicht. Aber sie stecken in zahlreichen Produkten und ihre Hersteller sind Zulieferer der zweiten oder dritten Ebene. Viele siedeln sich in der Nähe von Universitäten oder Fraunhofer-Instituten an und arbeiten mit deren Forschern zusammen. In Berlin ist ein Cluster von etwa 400 Hightechschmieden entstanden, die Technologien für Roboter, lernende Maschinen und selbstfahrende Autos entwickeln.

Lesen Sie die Kernaussagen dieses Artikels in 10 Minuten.

Für Sie

Finden Sie Ihr optimales Abo-Modell.

Für Ihr Unternehmen

Wir helfen Ihnen, eine lebendige Lernkultur aufzubauen.

 oder loggen Sie sich ein.

Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Vom gleichen Autor

Ähnliche Zusammenfassungen

Mehr in den Kategorien