Zusammenfassung von Jede Marke kann wachsen!

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Jede Marke kann wachsen! Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

9

Qualitäten

  • Umsetzbar
  • Innovativ

Rezension

Ganz schön mutig: „Jede Marke kann wachsen“, versprechen die Autoren. Wie das geht? Einfach die Barrieren im Kaufentscheidungsprozess einreißen, meinen sie. Und je höher diese Barrieren sind, d. h. je mehr potenzielle Kunden man an einer bestimmten Stelle im Kaufentscheidungsprozess verliert, desto besser, denn schließlich sei das Wachstumspotenzial, das in der Barriere schlummert, dann am höchsten. Diese Theorie legen die Autoren so überzeugend dar, dass der Leser es am Ende auch glaubt. Und nicht nur das: Der Interessierte wird nicht allein gelassen, sondern bekommt neben den sieben Wachstumsbarrieren auch gleich die Werkzeuge, mit denen sie sich einreißen lassen. Die wichtigsten Fragen werden anhand konkreter Fallbeispiele beantwortet, Checklisten helfen den Unstrukturierten. getAbstract empfiehlt das Buch allen Marketingfachleuten und Unternehmensstrategen, die meinen: Nach oben ist noch Platz.

Über die Autoren

Ralph Krüger und Andreas Stumpf gründeten 1999 gemeinsam das Beratungsunternehmen Advanced Marketing Consulting in Frankfurt. Davor waren sie einige Jahre lang Kollegen im Brand Management von Procter & Gamble.

 

Zusammenfassung

Zwei Wachstumsquellen und acht Strategien

Manche Unternehmen kennen diese Situation: Sie haben alle Ausgaben auf das Minimum beschränkt und können den Gewinn auch mit Kostensenkungsprogrammen nicht mehr weiter steigern. Sie müssen also wachsen. Das kann z. B. mit einer starken Markenführung funktionieren, die nicht nur das Marketing, sondern auch den Vertrieb und die Forschungs- und Entwicklungsabteilung mit einbezieht. Wachsen kann man einerseits mit Bestehendem, andererseits mit Neuem. Daraus leiten sich acht Wachstumsstrategien ab, die Sie aber niemals alle gleichzeitig verfolgen sollten:

  1. Penetration: Es werden diejenigen potenziellen Kunden in den Fokus genommen, die das Produkt noch nicht verwenden – eine Strategie, die oft von Marktführern verfolgt wird.
  2. Konvertierung: Firmen mit geringem Marktanteil setzen eher darauf, den Mitbewerbern die Kunden streitig zu machen.
  3. Loyalität: Machen Sie Ihre Kunden zu Fans, um dank ihnen den Umsatz zu steigern.
  4. Frequenz: Bieten Sie der Zielgruppe neue Verwendungsmöglichkeiten für Ihr Produkt oder zeigen Sie die Vorteile, die ...

Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Marke statt Meinung
8
Brand Design
8
So analysieren Sie Ihre Konkurrenz
7
Beyond Digital
5
Branded Interactions
8
Der Medici-Effekt
8

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben