Zusammenfassung von Abschied vom IQ

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Abschied vom IQ Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abo-Modelle vergleichen

Bewertung

9 Gesamtbewertung

8 Wichtigkeit

10 Innovationsgrad

8 Stil


Rezension

Ist jeder, der einen hohen IQ hat, intelligent? Wird der herkömmliche Intelligenztest unseren vielfältigen Fähigkeiten gerecht? Nein, meint der amerikanische Kognitionswissenschaftler Howard Gardner und stürzt den IQ vom Thron. Seine Forschungen widerlegen die These der Alleinherrschaft einer allumfassenden Intelligenz, wie sie in standardisierten Tests ermittelt wird. Stattdessen ruft Gardner gleich sieben Intelligenzen auf den Plan, darunter die musikalische, die räumliche und die körperlich-kinästhetische. Das ehrgeizige Ziel: dem ganzen Menschen gerecht werden – und allen Menschen, auch denen außerhalb der westlichen Kultur. Gardner erklärt seine Ideen anschaulich und auch für Laien nachvollziehbar. Die Umsetzung in pädagogische Konzepte lässt allerdings zu wünschen übrig – bis heute. Immerhin bereitete die 1985 erschienene Erstausgabe des Buchs mit ihrem Begriff der „multiplen Intelligenzen“ den Weg für Daniel Golemans Buch Emotionale Intelligenz, das zehn Jahre später erschien. Heute arbeiten Hirnforscher daran, die Ansätze der beiden Harvard-Psychologen zu erhärten. getAbstract empfiehlt diesen Klassiker der Populärwissenschaft Ausbildern, Führungskräften und Personalfachleuten.

Das lernen Sie

  • welche Arten von Intelligenz es gibt,
  • wie sie im Gehirn angelegt sind und
  • welche Schlüsse die Pädagogik daraus ziehen kann.
 

Über den Autor

Howard Gardner ist Psychologe an der Harvard University und hält eine Professur an der dortigen Graduate School of Education. Außerdem forscht er am Boston Veterans Administration Medical Center. Er ist auch Autor der Bücher Good Work! und So genial wie Einstein.

 

Zusammenfassung

Intelligenzforschung und multiple Intelligenzen
Um menschliches Verhalten vergleichbar zu machen, werden mittels statistischer Methoden Tests ausgearbeitet. Der bekannteste von ihnen ist der so genannte Intelligenztest, mit dem man den Intelligenzquotienten (IQ) einer Person misst. Das...

Mehr zum Thema

Vom gleichen Autor

Good Work!
Good Work!
7
So genial wie Einstein - Schlüssel zum kreativen Denken
So genial wie Einstein - Schlüssel zum kreativen Denken
7

Ähnliche Zusammenfassungen

Das schöpferische Gehirn
Das schöpferische Gehirn
8
Mach, was du kannst
Mach, was du kannst
8
Das passende Leben
Das passende Leben
7
Smarte Maschinen
Smarte Maschinen
8
Mein Kopf gehört mir
Mein Kopf gehört mir
9
We-Q
We-Q
5

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben