Zusammenfassung von Morgen komm ich später rein

Für mehr Freiheit in der Festanstellung

Epubli, Mehr

Buch kaufen

Morgen komm ich später rein Buchzusammenfassung
Träumen Sie auch manchmal davon, vom Strand oder vom Boot aus zu arbeiten? Die Technik ist so weit – sind Sie und Ihr Chef es auch?

Bewertung

7 Gesamtbewertung

6 Umsetzbarkeit

7 Innovationsgrad

9 Stil

Rezension

Der Journalist Markus Albers bricht eine Lanze für alle Arbeitnehmer, die lieber von zu Hause oder unterwegs aus arbeiten möchten, statt tagein, tagaus auf dem gleichen Bürostuhl zu hocken. Man merkt, dass das mobile Arbeiten dem Autor eine Herzensangelegenheit ist. Ausführlich und engagiert schildert er seine eigenen Erfahrungen. Zudem hat er intensiv recherchiert und lässt zahlreiche Unternehmer und Freiangestellte zu Wort kommen, die die Arbeitsweise des neuen Jahrtausends bereits praktizieren. Auch begleitende wissenschaftliche Studien, soweit vorhanden, lässt Albers nicht aus. Er kommt zu dem Fazit: Die Vorteile für alle Beteiligten überwiegen eindeutig eventuelle anfängliche Schwierigkeiten. Daher empfiehlt getAbstract dieses lebendig und anschaulich geschriebene Buch Arbeitnehmern und Arbeitgebern, Personalmanagern und Beratern, die zu neuen Ufern aufbrechen wollen.

Das lernen Sie

  • wie sich das Arbeitsleben verändert
  • welche Vorteile die flexible und mobile Arbeitsweise bringt
  • wie sich Mitarbeiter und Vorgesetzte einigen können
 

Zusammenfassung

Die Arbeitskultur verändert sich
Die traditionellen Büroarbeitszeiten, die noch aus der Zeit der Industriegesellschaft stammen, sind mittlerweile überholt. Dennoch halten viele Firmen unbeirrt an ihnen fest. Dabei ist es überhaupt nicht notwendig, dass sich alle Mitarbeiter zu festen Zeiten...
Lesen Sie die Hauptaussagen dieses Buches in weniger als 10 Minuten. Erfahren Sie mehr über unsere Produkte. oder loggen Sie sich ein.

Über den Autor

Markus Albers lebt als Autor, Berater und Unternehmer in Berlin. Er ist Mitgründer und Geschäftsführender Gesellschafter von Rethink sowie Mitgründer von Neuwork. Seine Arbeiten wurden unter anderem in Brand eins, Die Zeit, Spiegel, Stern und Welt am Sonntag veröffentlicht.


Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Vom gleichen Autor

Ähnliche Zusammenfassungen

Mehr in den Kategorien