Zusammenfassung von Ohne Netz

Mein halbes Jahr offline

Klett-Cotta, Mehr

Buch kaufen

Ohne Netz Buchzusammenfassung
Ein Journalist ohne Internet ist wie ein Fisch ohne Wasser. Bericht eines Selbstexperiments.

Bewertung

9 Gesamtbewertung

8 Wichtigkeit

9 Innovationsgrad

10 Stil

Rezension

Fast ist man versucht, dieses Buch schnell wieder beiseitezulegen. Gefühlte 1000 Mal hat man schon von Aussteigern gehört, die kurz vor dem Burn-out-Abgrund zur Besinnung kommen, allen Segnungen der Moderne abschwören und dann mal weg sind. Für die Mehrheit der Daheimgebliebenen sind ihre Geschichten ungefähr so relevant wie der Dow Jones für ein dreijähriges Kind. Ganz anders ergeht es dem Leser mit diesem Tagebuch: Alex Rühle trifft mit seinen Bekenntnissen pfeilgenau ins Herz jedes Durchschnittssurfers. Denn mal ehrlich, wer kann schon von sich behaupten, Smartphone und Laptop wirklich im Griff zu haben? Rühle lässt den Leser in die Abgründe seiner Seele blicken, bringt ihn mit den charmanten Weisheiten seiner Kinder zum Lachen und mit Zitaten aus guten Büchern zum Nachdenken. Platten Rat hat er nicht parat. Stattdessen aber jede Menge Literatur- und Musiktipps, geniale Sprachbilder und kluge Gedanken. getAbstract legt das Buch allen wärmstens ans Herz, die sich ein Stück analoge Freiheit erkämpfen möchten, ohne gleich zu digitalen Totalverweigerern zu werden.

Das lernen Sie

  • was es bedeutet, heutzutage ohne Handy und Internet zu leben
 

Zusammenfassung

Letzter Fix
Am 30. November 2009 gibt Journalist Alex Rühle seinen BlackBerry in Verwahrung und lässt sämtliche Internetbrowser von seinem Redaktionsrechner entfernen. Er ist im Feuilleton der Süddeutschen Zeitung zuständig für freie Themen, ein leidenschaftlicher Jäger und Sammler...
Lesen Sie die Hauptaussagen dieses Buches in weniger als 10 Minuten. Erfahren Sie mehr über unsere Produkte. oder loggen Sie sich ein.

Über den Autor

Alex Rühle ist Redakteur im Feuilleton der Süddeutschen Zeitung.


Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Enthalten im Wissenspaket

  • Wissenspaket
    Smartphones sinnvoll nutzen
    Erst 2007, mit der Einführung des iPhone, wurden Smartphones der breiten Masse zugänglich, und heute sind sie nicht mehr aus unserem Leben wegzudenken. Aber was machen die Mini-Computer im Hosentaschenformat mit uns?

Ähnliche Zusammenfassungen

Mehr in den Kategorien