Zusammenfassung von Zärtlich ist die Nacht

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Zärtlich ist die Nacht Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abo-Modelle vergleichen

Rezension

Der Zerfall einer Liebe in der Welt der Reichen

Die Fähigkeit, innere Regungen mit wenigen Worten in einer schon beinahe ungemütlichen Genauigkeit zu beschreiben, dieses Talent spielt F. Scott Fitzgerald in Zärtlich ist die Nacht voll aus. Mit leichter Hand zeichnet er eine ganze Welt nach, verbildlicht die Ängste, Talente und Wünsche zahlreicher Figuren. Die Probleme in der Beziehung zwischen dem amerikanischen Psychiater Dick Diver und seiner Gattin Nicole, die wegen einer Schizophrenie als junge Frau in eine Klinik eingewiesen wurde, werden äußerst subtil, aber umso wirkungsvoller geschildert. Fitzgerald schafft es, eine eigentümliche Spannung aufzubauen: Obwohl die Schickeria in Zärtlich ist die Nacht oft nur von einem lockeren Gesellschaftsanlass zum nächsten eilt, ist man als Leser beunruhigt und spürt, dass etwas in der Luft liegt – bis Dick Divers Leben tatsächlich aus den Fugen gerät. Ein großes und zeitloses Werk.

Über den Autor

F. Scott Fitzgerald wird am 24. September 1896 als Sohn eines mittelständischen Kaufmanns in St. Paul, Minnesota, geboren. Von 1913 bis 1917 studiert er an der Princeton University Literatur. Er bricht das Studium ab und tritt in die Armee ein. Das Militär interessiert ihn allerdings wenig, er widmet sich stattdessen vor allem seiner Leidenschaft, dem Schreiben. 1918 lernt er Zelda Sayre kennen, die Tochter eines Richters, die als wildes Mädchen gilt. Im selben Jahr erhält Fitzgerald seinen Marschbefehl, aber zum Einsatz in Frankreich während des Ersten Weltkriegs kommt es nicht mehr. Ein Jahr später verlobt er sich mit Zelda, zwei Monate danach wird die Verlobung von ihrer Seite wieder gelöst, da ihr Fitzgerald nicht wohlhabend genug ist und sie die Langeweile eines finanziell beschränkten Lebens fürchtet. Nach dem Militärdienst geht Fitzgerald nach New York und arbeitet bei einer Werbeagentur. 1920 erscheint sein erster Roman This Side of Paradise (Diesseits vom Paradies). Zelda reist ebenfalls nach New York, vier Tage nach ihrer Ankunft heiraten sie. 1921 wird ihre Tochter Scotty geboren. Die Fitzgeralds gelten als Traumpaar der 20er Jahre. Den glamourösen Lebensstil finanziert der Autor vor allem durch veröffentlichte Kurzgeschichten. In den kommenden Jahren reist die Familie häufig nach Europa. Sie lebt etwa in Paris und an der Côte d’Azur. In Frankreich vollendet Fitzgerald sein berühmtestes Werk The Great Gatsby (Der große Gatsby, 1925), das sich zu Lebzeiten des Dichters allerdings nicht gut verkauft. Auch seine späteren Werke, darunter Tender Is the Night (Zärtlich ist die Nacht, 1934) sind finanzielle Misserfolge. Fitzgerald verfällt dem Alkohol und leidet unter Depressionen. Ab 1937 hält er sich als Drehbuchautor in Hollywood über Wasser, wo er am 21. Dezember 1940 körperlich angeschlagen und hoch verschuldet im Alter von 44 Jahren an einem Herzinfarkt stirbt.

 

Zusammenfassung

Ein Sommer an der C ô te d’Azur
Ein paar Meilen von Cannes entfernt steht am Ufer der französischen Riviera das rosafarbene Hotel Gausse. Erst neuerdings bleibt es für die Schickeria auch im Sommer offen. Das typische Ambiente der Côte d’Azur mit ihren prächtigen Häusern und...

Lesen Sie die Kernaussagen dieses Buches in 10 Minuten.

Für Sie

Finden Sie Ihr optimales Abo-Modell.

Für Ihr Unternehmen

Wir helfen Ihnen, eine lebendige Lernkultur aufzubauen.

 oder loggen Sie sich ein.

Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Vom gleichen Autor

Mehr in den Kategorien