Zusammenfassung von Unternehmen gründen ist nicht schwer ...

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Unternehmen gründen ist nicht schwer ... Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abo-Modelle vergleichen

Bewertung

7 Gesamtbewertung

8 Umsetzbarkeit

6 Innovationsgrad

7 Stil


Rezension

Der 1941 geborene Wirtschaftswissenschaftler August-Wilhelm Scheer ist Vollblutunternehmer mit internationaler Reputation. Schon in den frühen 80er Jahren gründete der erfolgreiche Professor eine Software-Firma, deren Geschicke er noch heute entscheidend mitverantwortet. Der umtriebige Gelehrte liess es sich jedoch nicht nehmen, einige weitere Unternehmen auf dem Neuen Markt zu positionieren. Nebenbei wurde er als Aufsichtsratsmitglied der SAP AG aktiv. Es folgten Honorarprofessuren rund um den Globus sowie eine bis zum heutigen Tage aktive Beratertätigkeit. Seine einmaligen Erfahrungen hat Scheer nun in einem ebenso spannenden wie lehrreichen Buch zusammengefasst. getAbstract empfiehlt diese ausgesprochen lebendig formulierten Reflektionen v. a. jenen Lesern, die mehr über modernes Management und die Mechanismen der New Economy erfahren möchten.

Das lernen Sie

  • die Gründe für eine Unternehmensgründung,
  • die Bedeutung von Charisma und Psyche des Unternehmers und
  • bewährte Erfolgsstrategien für junge Unternehmen.
 

Über den Autor

Prof. Dr. Dr. h. c. August-Wilhelm Scheer ist erfolgreicher Unternehmensgründer und anerkannter Wirtschaftswissenschaftler. Im Auftrag des saarländischen Ministeriums für Innovation, Technologie und Forschung ist er als offizieller Berater tätig. In Sachen Wirtschaftsinformatik konsultieren ihn zudem diverse internationale Institutionen. Darüber hinaus gibt Prof. Scheer mehrere Fachzeitschriften und Buchreihen heraus. Einige seiner Veröffentlichungen wurden zur Standardliteratur für Wirtschaftswissenschaftler und Betriebswirte in aller Welt.

 

Zusammenfassung

New Economy
Lange Zeit galt die Börse als Zentrum des menschenverachtenden Kapitalismus. Eine längst überholte Einschätzung. Denn immer mehr Menschen entdecken die Vitalität des Aktienmarkts. Beispiel Deutschland: Inzwischen sind 13 % der ehemals anlagescheuen Bürger der Bundesrepublik...

Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Smartphone-Demokratie
Smartphone-Demokratie
9
Revolution dank Innovation
Revolution dank Innovation
7
Neuland – made in Germany
Neuland – made in Germany
9
Globalisierung – und was nun?
Globalisierung – und was nun?
8
Schauen wir nicht länger zu.
Schauen wir nicht länger zu.
Wetten, dass ...
Wetten, dass ...
7

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben