Zusammenfassung von Körpersprache für Dummies

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Körpersprache für Dummies Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

6

Qualitäten

  • Umsetzbar

Rezension

Wie sagte doch Paul Watzlawick? Man kann nicht nicht kommunizieren. Damit wir die stille Kommunikation des Körpers richtig „lesen“, verstehen und gezielt einsetzen können, hat die US-Schauspielerin Elizabeth Kuhnke dieses leicht zu lesende Handbuch verfasst. Ausführlich beschreibt sie Bedeutungen und Wirkungen aller wesentlichen Gesten, Bewegungen, Gesichtsausdrücke und Körperhaltungen, die nur in Kombination schlüssig interpretiert werden können. Das Buch ist übersichtlich gegliedert und wo nötig bebildert. Symbole und Texteinfärbungen zeigen, ob die betreffenden Passagen Hintergrundwissen, beispielhafte Anekdoten, wichtige Merksätze oder Praxistipps bieten. Dass bei Weitem nicht alle Ausführungen neu sind, ist verzeihbar – immerhin stammt das Buch aus der „für Dummies“-Reihe. getAbstract empfiehlt es allen, die die meist unbewusst ablaufende Körpersprache ins Bewusstsein rücken wollen, mit dem Ziel, noch professioneller zu kommunizieren.

Über die Autorin

Elizabeth Kuhnke hat Kommunikationswissenschaften und Schauspiel studiert. Seit 20 Jahren arbeitet sie als Kommunikations-Coach und trainiert Mitarbeiter von renommierten Unternehmen wie Vodafone oder Gillette.

 

Zusammenfassung

Körpersprache bewusst einsetzen

An der eigenen Köpersprache zu arbeiten und diese bei anderen Menschen zu beobachten, hilft Ihnen in dreierlei Hinsicht:

  1. Sie können andere Menschen besser verstehen und das, was sie in Worten sagen, präziser deuten. Sichern Sie Ihre Auslegung durch Merkmale aus unterschiedlichen Körperbereichen ab und berücksichtigen Sie den Situationszusammenhang. Eine isoliert betrachtete Geste ist nicht aussagekräftig genug. So ist ein Lächeln nur dann echt, wenn auch die Augen mitlachen. Senkt jemand seinen Kopf, kann er niedergeschlagen sein oder aber nachdenken. Ein in sich zusammengesunkener Mensch erscheint vielleicht wenig selbstsicher oder gar deprimiert; er kann aber auch einfach nur frieren.
  2. Mit Körpersprache setzen Sie sich in Szene. Sie können Ihre Absichten bewusst unterstreichen, Erklärungen visualisieren bzw. Vorstellungen in die Luft zeichnen. So führen Sie andere.
  3. Mit bewusster Körpersprache können Sie Ihr eigenes Befinden verbessern. Psyche und Körper sind eng verknüpft. Indem Sie Ihre Körperhaltung, Atmung oder Mimik verändern, nehmen Sie Einfluss auf Ihr Gefühlsleben. So ...

Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Bewegen Sie sich besser!
9
Rhetorik
9
Mindful@work
8
Bewerben mit Videos und Videochat
9
Reklamationen lösungsorientiert bearbeiten
7
Führen mit Telefon, E-Mail, Video, Chat & Co.
8

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben