Zusammenfassung von Kooperation - eine Herausforderung

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Kooperation - eine Herausforderung Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

8

Qualitäten

  • Innovativ

Rezension

James E. Austin zeigt in seinem flott geschriebenen und klar strukturierten Buch die Vorteile von Kooperationen mit Non-Profit-Organisationen auf, und zwar sowohl für die NPOs als auch für die beteiligten Unternehmen und die Allgemeinheit. Anhand eines dreistufigen Modells zeigt der Autor, wie man derartige Partnerschaften auf die Beine stellt. Die hier vorgestellten Partnerschaften können wohl als Modelle für die Gesellschaft des 21. Jahrhunderts dienen, und einige Resultate der beschriebenen Kooperationen sind sowohl für die Unternehmen als auch für die NPOs ausgesprochen überraschend. getAbstract.com empfiehlt dieses bahnbrechende Buch (das vor allem auf die Gegebenheiten in den USA Bezug nimmt) allen Führungskräften von Unternehmen, die sich aus einem Verantwortungsgefühl heraus verpflichtet fühlen, die Lücken zu schliessen, die durch den Rückzug des Staates aus bestimmten Bereichen entstehen. Auch Managern, die weniger altruistische Motive haben, die aber das Image ihres Unternehmens aufpolieren wollen, sei dieses Buch ans Herz gelegt.

Über den Autor

James E. Austin ist der John G. McLean Professor of Business Administration an der Harvard University Graduate School of Business Administration und Vorsitzender der Harvard Business School Initiative on Social Enterprise. Seine Spezialgebiete sind u. a. Soziales Unternehmertum sowie Strategisches Management und Leitung von Non-Profit-Organisationen. Er ist auch Autor von 15 Büchern, darunter Managing in Developing Countries und Strategic Management in Developing Countries.

 

Zusammenfassung

Die Früchte der Zusammenarbeit

Es ist davon auszugehen, dass sich Allianzen oder Kooperationen zwischen Non-Profit-Organisationen und Unternehmen im 21. Jahrhundert allgemein durchsetzen werden, vor allem in den Vereinigten Staaten, wo die staatlichen Mittel für die Unterstützung von NPOs laufend gekürzt werden.

Viele Kooperationen funktionieren bereits erfolgreich. Timberland, ein Freizeit- und Sportbekleidungshersteller, hat sich mit City Year zusammengetan, einer Organisation, die sozial benachteiligte Jugendliche unterstützt. Begonnen hatte die Kooperation damit, dass Timberland City Year mit Spenden in Form von Schuhwerk zu unterstützen begann. Schliesslich wurde Timberland der offizielle Uniformlieferant und Hauptausrüster von City Year. Der Gesamtwert der jährlichen Lieferungen betrug eine Million Dollar.

Gehen Sie davon aus, dass die Anzahl derartiger Kooperationen aufgrund der derzeitigen politischen, ökonomischen und sozialen Gegebenheiten und Tendenzen steigen wird. Die daraus resultierenden Probleme sind heute dermassen komplex geworden, dass einzelne Non-Profit-Organisationen und Unternehmen sie auf sich allein gestellt gar nicht effektiv in Angriff...


Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Mehr Erfolg mit Markenkooperationen
8
Jeder für sich oder gemeinsam fürs Ganze?
8
Radikal digital
8
Workbook Vertriebsstrategie
7
Gute Chefs essen zuletzt
7
Flexibel verhandeln
8

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben