Zusammenfassung von Kribbeln im Kopf

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Kribbeln im Kopf Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

9

Qualitäten

  • Innovativ
  • Umsetzbar

Rezension

Werbeauftraggeber und -konsumenten sind verwöhnt, ihre Aufmerksamkeit ist ein knappes Gut. Wer ankommen will, muss sich schon etwas Besonderes einfallen lassen. Trotzdem basieren auch die besten Werbefilme, Anzeigenkampagnen, Internetspecials und Events auf wenigen, standardisierten Regeln. Die Kunst besteht darin, diese immer gleichen Funktionsweisen in immer wieder neue, aufregende, witzige und verblüffende Ideen umzusetzen. Dabei ist das Buch von Mario Pricken eine hervorragende Hilfe. Großformatig und mit herausragenden Beispielen gespickt, will man es, einmal aufgeschlagen, kaum noch aus der Hand geben. Und tut man das dann schließlich doch, hat man eine Fülle von vielsprechenden Anregungen mitbekommen, insbesondere jene Techniken, die den richtigen Kick in eine eingeschlafene Brainstorming-Runde bringen. getAbstract empfiehlt das durchweg gelungene Buch allen Kreativen in Werbe- und Marketingabteilungen und Agenturen – aber auch all jenen, die deren Arbeiten beurteilen und absegnen müssen.

Über den Autor

Mario Pricken arbeitet seit 1991 als Berater und Creative Director für verschiedene Werbeagenturen. Seit 1998 trainiert und coacht er Kreative mit seinen Ideenworkshops. Seit 2006 ist Pricken Lektor an der Universität für angewandte Kunst in Wien und unterrichtet die Schwerpunktthemen Kreativität und Strategie.

 

Zusammenfassung

Die Regeln fürs kreative Dream-Team

Die gute Nachricht lautet: Kreativität kann man lernen. Die meisten kreativen Menschen bemerken gar nicht, welche Strategien und Muster sie anwenden, wenn sie über griffigen Texten, ins Auge springenden Layouts oder verblüffenden Werbeideen brüten. Sie tun es intuitiv, und das ist auch gut so. Dennoch gibt es einige Tricks und Kniffe, die zu erlernen sich lohnt, weil sie erwiesenermaßen neuen Schwung in müde Kreativsitzungen bringen. Dafür werden aber auch besondere Regeln benötigt. Zu diesen „Dream-Team“-Regeln gehören die folgenden:

  1. Freiräume mit dem Briefing schaffen: Betonen Sie zunächst jene Elemente, die das kreative Suchfeld erweitern (z. B. Kundennutzen, Tonalität), und erst in einem zweiten Schritt die Einschränkungen (z. B. Budget, Marktdaten).
  2. Alle fünf Sinne aktivieren: Bringen Sie das Produkt mit, besuchen Sie mit dem Team den Kunden oder besorgen Sie sich zumindest Videos oder Fotos.
  3. Klare Ziele formulieren: Die richtigen Fragen sind das A und O für gute Lösungen. Je detaillierter die Frage, desto einfacher die Lösung.
  4. <...

Mehr zum Thema

Vom gleichen Autor

Die Aura des Wertvollen
8

Ähnliche Zusammenfassungen

Beyond Digital
5
Marke statt Meinung
8
Storytelling mit Daten
9
Das Comeback der Konzerne
8
Blue Ocean Shift
8
Radikal digital
8

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben