Zusammenfassung von Leading Change

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Leading Change Buchzusammenfassung

Bewertung der Redaktion

9

Qualitäten

  • Innovativ
  • Umsetzbar

Rezension

Auch wenn John P. Kotters Werk bereits 1996 erschienen ist: Seine Ratschläge in Sachen Change-Management haben bis heute nur an Bedeutung gewonnen. Denn die Thesen des US-Vordenkers sind nicht nur zeitlos, die angespannte internationale Wirtschaftslage schreit sogar förmlich danach, dass diese grundlegenden Aussagen über effektives Wirtschaften wieder ins Bewusstsein der Öffentlichkeit gerückt werden. Knapp und doch tiefgehend beschreibt der Harvard-Professor, weshalb so viele Firmen an Veränderungsprojekten scheitern. Auf der Basis seiner Forschungen und zahlreichen Praxiserfahrungen liefert er auch gleich einen Fahrplan für das Gelingen von Change-Projekten in Form seines Acht-Schritte-Programms mit. Das Buch wimmelt nur so von Fällen aus der Praxis. Allerdings tappt Kotter in dieselbe Falle wie viele Managementautoren: Da predigt er Selbstverantwortung der Mitarbeiter und lobpreist die Segnungen der Teamarbeit, vermittelt aber mit seiner Anleitung gleichzeitig den Eindruck, dass Veränderungen eben doch von oben gesteuert werden müssen. Dennoch ist Kotters Buch ein unverzichtbarer Beitrag zur Reflexion des Managements. getAbstract empfiehlt es allen Unternehmern, Managern und Beratern, die die Fähigkeit zum Wandel und seine effektive Gestaltung als entscheidende Geschäftsstrategie verstehen.

Über den Autor

John P. Kotter hat einen Lehrstuhl für Führungsmanagement an der Harvard University. Er hat mehr als 2 Millionen Bücher in 120 Sprachen verkauft, darunter auch den Bestseller Das Prinzip Dringlichkeit.

Zusammenfassung

Die entscheidenden Fehler des Veränderungsmanagements

Eine Tatsache, mit der jedes Unternehmen unweigerlich konfrontiert wird, ist der Wandel. Damit sind nicht nur die kontinuierlichen Veränderungen der gesellschaftlichen, rechtlichen oder politischen Rahmenbedingungen gemeint: Wer auf Dauer an den Märkten bestehen will, muss vor allem bereit sein, das eigene Geschäft permanent zu verändern. Anders können die Positionen an bestehenden Märkten nicht gehalten und neue Chancen nicht ergriffen werden.

Trotzdem demonstrieren viele Unternehmen nach wie vor Ignoranz oder Nachlässigkeit im Umgang mit diesem Thema. Die Folge sind schwerwiegende Fehler, die Ressourcen verschwenden, die Belegschaft verunsichern oder sogar das Geschäft in eine gefährliche Schieflage bringen. Hier die häufigsten Fehler des Veränderungsmanagements im Überblick:

  • Keine klaren Worte: Veränderungen lösen bei den meisten Menschen zunächst Widerstände, Ängste oder ein Festhalten an alten Gewohnheiten aus. Wer die Unterstützung seiner Leute möchte, muss klar aufzeigen, weshalb die Veränderungen unvermeidlich sind.
  • Keine Teamarbeit in der Führung: Die Herausforderungen...

Kommentar abgeben

  • Avatar
  • Avatar
    E. R. vor 9 Jahren
    Habe es vorderhand kurz überflogen. Scheint mir, relevante Ideen zum Change Management zu haben.
  • Avatar
    A. G. vor 10 Jahren
    Leider ist die pdf-Datei nicht lesbar!!!
    • Avatar
      Patrick Brigger vor 10 Jahren
      Oops, das ist schlecht! Wir haben es probiert, und es scheint problemlos zu gehen! Können Sie es nochmals probieren, evt. war es bloss ein Browser Problem?

Mehr zum Thema

Vom gleichen Autor

Das Prinzip Dringlichkeit
7
Accelerate
8
Die Kraft der zwei Systeme
7
So bringen Sie Ihre Ideen durch
7
Vom seidenen Faden zum gemeinsamen Strang
8
Change Maker
8
Überleben in der neuen Arbeitswelt
9
Die smarte Verwaltung aktiv gestalten
6
Managing Transitions
9
Feel Good Management – Anforderungen und Aufgabengebiete
6

Verwandte Kanäle