Zusammenfassung von Lernen im Unternehmen

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Lernen im Unternehmen Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

7

Qualitäten

  • Innovativ

Rezension

Lernen ist en vogue. Der Schlüssel zum Bestehen im Wettbewerb wird allgemein darin gesehen, dass man sich Veränderungen anpasst; darum werden Mitarbeiter geschult. Der Lernerfolg ist aber oft nicht messbar. Woran liegt das? Norbert Bünings Buch ist eine erfahrungsgesättigte Bilanz seiner langjährigen Tätigkeit in Unternehmens- und Personalberatung. Zuerst arbeitet er sich an der gängigen Praxis der Schulung und Weiterbildung mit ihren eingefahrenen, nicht immer zielführenden Gleisen ab. Dann folgt ein systemisch durchdachtes Aufbauprogramm für exzellentes Lernen im Unternehmen. Bünings Ausführungen sind so systematisch wie theorielastig. Zwar deutet er gelegentlich Beispiele aus der Großindustrie an, aber im ganzen Buch wird leider kein einziger Mensch erwähnt, der seine Kompetenzen erfolgreich erweitert hat; der Botschaft fehlt es an Anschaulichkeit. Trotz dieses Mankos empfiehlt getAbstract das Buch allen Personalverantwortlichen, die sich über zeitgemäße Praktiken zum Thema Lernen und Weiterbildung orientieren wollen.

Über den Autor

Norbert Büning war zwei Jahrzehnte leitend bei der Unternehmensberatung Accenture tätig. Heute führt er die von ihm gegründete Unternehmensberatung Taloon Services, die auf Lern- und Veränderungsprozesse spezialisiert ist.

 

Zusammenfassung

Mythen über das Lernen in Unternehmen

Nach wie vor gibt es in Unternehmen Vorstellungen und Gewohnheiten hinsichtlich Lern- und Change-Prozessen, die wie Mythen ein zähes Leben haben. Es ist sinnvoll, sich über solche überkommenen Denkmodelle erst einmal Klarheit zu verschaffen, um sie im zweiten Schritt erfolgreich hinterfragen zu können. Es gibt acht solche Mythen über das Lernen und die Weiterbildung im Unternehmen:

  1. Alle Menschen lernen gleich: Der traditionelle Frontalunterricht in Schule, Universität oder Firmenseminar schert alle Teilnehmer einer Klasse oder eines Kurses über einen Kamm. Die Menschen kommen jedoch mit unterschiedlichem Vorwissen und unterschiedlichen Voraussetzungen in eine Lehrveranstaltung. Außerdem gibt es mehrere Lerntypen, die mit dem Lehrstoff jeweils anders umgehen: Einige brauchen Anweisung und Anleitung, andere experimentieren lieber selbst und probieren neue Lösungsansätze, wieder andere bevorzugen theoretisches Hintergrundwissen und leiten daraus etwas ab, manche schließlich suchen lieber Rat und Hilfe bei Kollegen oder organisieren ihren Wissenserwerb selbst. Für die Lehrenden und ihre Auftraggeber bedeutet...

Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Agiles Lernen
7
Trainingsdesign
9
Digital HR
7
Transformationale Führung
6
Die digitale HR-Organisation
7
Onboarding – Neue Mitarbeiter integrieren
6

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben