Zusammenfassung von Lobbying im neuen Europa

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Lobbying im neuen Europa Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

8

Qualitäten

  • Innovativ
  • Umsetzbar

Rezension

Lobbying ist keine Mauschelei, sondern ein legitimes Mittel der Interessenvertretung – sagt der professionelle Lobbyist und EU-Insider Klemens Joos. Mit seinem Buch will er Orientierung geben für die Lobbyarbeit auf europäischer Ebene. Er stellt die wichtigsten Institutionen der EU vor und beschreibt mit akademischer Akribie die vielversprechendsten Lobbyingwege. Wem das zu theoretisch ist, der findet am Schluss eine Fallstudie, die das konkrete Vorgehen eines Branchenverbands in Brüssel zeigt. Das Buch lässt sich auf zwei Arten lesen: Laien, die einen ersten Überblick suchen, können sich diesen mit den Executive Summaries verschaffen, die am Ende jedes Kapitels stehen. Wer beruflich in die Materie einsteigen will, findet in den einzelnen Kapiteln äußerst detailreich und gut verständlich aufbereitet, was für die Interessenvertretung nötig ist. Kritische Fragen zum Thema sucht man in Klemens Joos’ Buch natürlich vergeblich, aber nützlich und informativ ist es allemal. getAbstract empfiehlt das sorgfältig recherchierte Grundlagenwerk allen Unternehmern und Führungskräften, die wissen wollen, wie sie ihren Einfluss auf EU-Ebene geltend machen können.

Über den Autor

Klemens Joos war bereits während seines Studiums der Betriebswirtschaftslehre persönlicher Referent eines Abgeordneten des Europäischen Parlaments. Während dieser Zeit gründete er die Firma EUTOP International, die Unternehmen und Organisationen gegenüber den EU-Institutionen vertritt.

 

Zusammenfassung

Lobbying, ein Bestandteil demokratischer Politik

Etwa 80 % der in den EU-Mitgliedsstaaten geltenden Gesetze werden in Brüssel beschlossen. Mit dem 2009 in Kraft getretenen Vertrag von Lissabon beeinflusst die Union nationales Recht noch stärker als zuvor. Unternehmen sind darum gut beraten, sich nicht nur auf nationaler, sondern zunehmend auch auf europäischer Ebene bei Legislative und Exekutive Gehör zu verschaffen. Schließlich entstehen hier die Rahmenbedingungen, innerhalb derer sie sich bewegen können, und damit auch Wettbewerbsvorteile oder -nachteile. Dieses Mitreden in politischen Dingen wird mit dem Begriff „Lobbying“ bezeichnet. Konkret verbergen sich dahinter die Beschaffung und Auswertung von Informationen über geplante Gesetze oder Richtlinien sowie die Beeinflussung von politischen Entscheidungsträgern. Seinen teilweise negativen Beigeschmack verdankt der Begriff einigen schwarzen Schafen, die mit Korruption und anderen zweifelhaften Methoden weit über das Ziel hinausgeschossen sind. Tatsächlich ist Lobbying ein wichtiger Bestandteil demokratischer Politik, deren Kern das Abstimmen verschiedener Interessen ist.

Funktionen des Lobbyings

Unternehmen...


Mehr zum Thema

Vom gleichen Autor

Politische Stakeholder überzeugen
7

Ähnliche Zusammenfassungen

Advanced Power Lobbying
8
Europa zuerst!
8
Ethischer Welthandel
7
Zerbricht der Westen?
8
Die ganze Geschichte
8
Die Diktatur der Konzerne
8

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben