Zusammenfassung von Loslassen für Führungskräfte

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Loslassen für Führungskräfte Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

6

Qualitäten

  • Umsetzbar

Rezension

Loslassen ist einfach: den Mitarbeitern vertrauen, sie ihre Arbeit machen lassen, gelegentlich kontrollieren und sich ansonsten auf die Kernaufgaben als Chef konzentrieren. Fertig. Markus Jotzo repetiert diese „Formel“ ausgiebig und lässt damit das Führen als eine ganz einfache Sache aussehen. Klar ist, dass er im Grundsatz Recht hat: Eine Führungskraft soll in erster Linie führen. Diese Botschaft verpackt Jotzo in verschiedene nachvollziehbare Alltagssituationen und erklärt in jeweils drei bis vier Schritten, wie ein Chef die beschriebenen Probleme mit der richtigen Einstellung angehen kann. Zum Glück ist Jotzos Schreibe so verständlich und locker, dass die Wiederholungen und Längen des Buches kaum auffallen. Egal ob Geschäftsführern, Managern, Abteilungsleitern oder Trainern: getAbstract kann dieses Buch allen empfehlen, die mit Führungsaufgaben betraut sind und sich zu leicht davon ablenken lassen.

Über den Autor

Markus Jotzo ist selbstständiger Trainer, Coach und Redner. Seine Führungserfahrung hat er u. a. bei einem Hilfsprojekt für jugoslawische Bürgerkriegsopfer und bei Unilever gesammelt.

 

Zusammenfassung

Kutscher oder Pferd?

Ihr Terminkalender ist voll, im Posteingang blinken Hunderte neuer E-Mails, der Vorstand will morgen früh über den Stand eines Projekts informiert werden, die Budgetplanung steht an, der Vertrag mit einem Neukunden muss überprüft werden. Da platzt eine Key-Accounterin in Ihr Büro: Ein Großkunde hat den geplanten Auftrag immer noch nicht bestätigt, obwohl die Produktion schon in den Startlöchern steht. Ihr Rat kommt schnell: „Sagen Sie ihm, dass andere Kunden auch produzieren lassen wollen und wir die Lieferoption nur bis heute 16 Uhr aufrechterhalten können.“ Darauf hätte Ihre Mitarbeiterin eigentlich selbst kommen müssen. Gerade eben haben Sie ihre Arbeit erledigt. Passiert das oft, werden sich Ihre Mitarbeiter daran gewöhnen und kaum mehr selbstständig denken – denn dafür gibt es ja Sie. Wenn Sie die Arbeit Ihrer Mitarbeiter erledigen, brauchen Sie sich nicht zu wundern, wenn Sie Überstunden anhäufen und keine Ruhe finden. Die Lösung ist einfach: Arbeiten Sie an und nicht in Ihrer Abteilung.

Als Chef tragen Sie zwar Verantwortung für Ihr Team, das operative Geschäft erledigen jedoch Ihre verantwortungsvollen und mitdenkenden Mitarbeiter. Sie ...


Mehr zum Thema

Vom gleichen Autor

Der Chef, den keiner mochte
7

Ähnliche Zusammenfassungen

Motivierend delegieren, kontrollieren, kritisieren
6
Der Führungscoach
6
Die 10 größten Führungsfehler - und wie Sie sie vermeiden
8
Effizienter arbeiten für Dummies
7
… und heute leg ich los
9
Steigern Sie Ihre Produktivität jetzt!
8

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben