Zusammenfassung von Marketing für High-Tech-Unternehmen

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Marketing für High-Tech-Unternehmen Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

6

Qualitäten

  • Für Einsteiger
  • Überblick

Rezension

High-Tech-Unternehmen müssen angesichts der heutigen dynamischen Märkte umdenken und ihr Marketing neu ausrichten. Dabei will dieses Buch helfen und ein Grundverständnis für die Zusammenhänge zwischen Produktentwicklung und Vermarktung liefern. Der Autor Sebastian Grimm hält ein Plädoyer für prozessorientiertes, dynamisches Marketing - für alte Marketinghasen nicht ganz neu. Das tut Grimm nicht immer sprachlich elegant, aber stets leicht verständlich, mit gelegentlichen Ausrutschern ins Banale (“Die Wirkung von Instrumenten kann durch Beobachtung und Analyse bestimmt werden.“). Interessant ist vor allem der Teil des Buches, in dem erläutert wird, mit welchen Instrumenten sich die Märkte am besten analysieren und beeinflussen lassen. Ansonsten fällt es mitunter schwer, im Buch Besonderheiten des Marketings gerade für die High-Tech-Branche zu erkennen - so verschieden von anderen Bereichen sind Grimms Vorschläge nicht. Immerhin wurden stets brancheninterne Beispiele gewählt. getAbstract empfiehlt das Buch Marketingmanagern in der High-Tech-Branche, wenngleich es für die erfahrenen unter ihnen eher weniger Neues bereithält.

Über den Autor

Der Dipl.-Betriebswirt Sebastian Grimm ist Marketingleiter bei dem auf Portaltechniken spezialisierten Softwareunternehmens abaXX Technology AG. Zuvor war er bei DaimlerChrysler im Bereich Marketing und IT beschäftigt.

 

Zusammenfassung

Besonderheiten von High-Tech-Märkten

In High-Tech-Branchen, zu denen Informations- und Kommunikationstechnologien, Biotechnologie, Soft- und Hardware, Automobilbau, Luft- und Raumfahrt, Energietechnik oder auch Nanotechnologie zählen, herrschen besondere Marktbedingungen. Diese Branchen stehen unter starkem öffentlichen Druck, haben hohe Ausgaben im Forschungs- und Entwicklungsbereich und müssen mit immer kürzeren Innovationszyklen rechnen. High-Tech-Unternehmen verfügen über extrem erklärungsbedürftige Produkte und Leistungen, was die Neukundengewinnung sehr schwierig gestaltet. Zudem müssen sie sehr rasch auf veränderte Geschäftsprozesse reagieren. Die Gründe: interner Kostendruck, permanente Änderungen der Kundenbedürfnisse und der Abläufe auf Kundenseite. In der Folge sollten auch die Marketingaktivitäten von High-Tech-Unternehmen diesen Gegebenheiten angepasst werden. Viele Unternehmen konzentrieren sich jedoch noch immer auf die Produktentwicklung, statt auch auf deren Vermarktung zu achten. Sie begreifen Marketing als Einsatz verschiedener statischer Instrumente und nicht als Prozess, bei dem der Instrumenten-Mix dynamisch ist.

Alle Branchen sind Zyklen unterworfen...


Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Smartphone-Demokratie
9
Globalisierung – und was nun?
8
Digital Community Management
8
Inbound-Marketing
7
Digital-Business-Strategie für den Mittelstand
7
Die Start-up-Illusion
8

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben