Zusammenfassung von Marketing für Kanzleien und Wirtschaftsprüfer

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Marketing für Kanzleien und Wirtschaftsprüfer Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

7

Qualitäten

  • Umsetzbar

Rezension

Anwalts- und Steuerkanzleien sowie Wirtschaftsprüfer hegen traditionell eine gewisse Abneigung gegenüber dem Marketing. Doch die Distanz der Branche ist unklug, denn richtig eingesetzt, zahlt sich Marketing auch für diese Unternehmen aus, so die Autoren dieses Buches. Der Hintergrund: Die Mandantengewinnung ist schwieriger geworden, der Wettbewerb hat sich intensiviert, die Honorare sind unter Druck geraten. Das Buch zeigt auf, wie Kanzleien Marketing und PR am besten für ihre Zwecke einsetzen, wie sie Umsatz und Geschäftsergebnis steigern und wie sie mittels Personalmarketing qualifizierte Mitarbeiter gewinnen und binden. Die einzelnen Kapitel haben erfahrene Praktiker geschrieben, das Werk glänzt darum durch einen hohen Praxisbezug. getAbstract empfiehlt den Ratgeber allen Partnern und Geschäftsführern von Kanzleien und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften sowie Mitarbeitern von deren Presse- und Marketingabteilungen.

Über die Autorin

Herausgeberin Claudia Schieblon leitet das Professional Management Network, ein Netzwerk für Managementfachleute in Kanzleien und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften. Sie hat weitere neun Praktiker aus dem Kanzleibereich als Autoren für das Buch gewonnen.

 

Zusammenfassung

Markenbildung für Kanzleien

Menschen sind fasziniert von Marken: Starbucks, Nivea oder Coca-Cola ziehen die Konsumenten in ihren Bann. Ohne teure Werbekampagnen wäre die weltweite Expansion dieser Marken kaum möglich. Je härter der Konkurrenzkampf wird, desto entscheidender wird die Rolle der Marke. Anwalts- und Steuerkanzleien nutzen die Markenbildung bislang kaum zu ihrem Vorteil, dementsprechend besteht hier viel ungenutztes Potenzial. Kanzleien sind Dienstleister, die sich an den Bedürfnissen ihrer Kunden ausrichten müssen. Sie sind Anbieter einer personenbezogenen Dienstleistung, bei der Wissen, Erfahrung und Problemlösungskompetenz gefragt sind. Grundvoraussetzung ist, dass der Mandant Vertrauen zu seinem Berater hat. Kaufentscheidungen im Beratungsbereich sind komplex und subjektiv, weil sich die Qualität der Leistung kaum messen lässt. Angesichts der sich fortsetzenden Internationalisierung, des Kostendrucks und der Konsolidierung müssen sich Kanzleien von der Konkurrenz absetzen. Hierbei hilft der Aufbau einer starken Marke.

Strategische Unternehmenskommunikation

Im Dienstleistungssektor fehlt in weiten Teilen das Verständnis dafür, wie wichtig...


Mehr zum Thema

Von der gleichen Autorin

Kanzleimanagement in der Praxis
8

Ähnliche Zusammenfassungen

Projekt-PR
6
Digital denken statt Umsatz verschenken
7
Beyond Digital
5
Des Teufels Banker
6
Erfolgreiches E-Mail-Marketing
8
Sales Excellence Development
6

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben