Zusammenfassung von Brandwashed

Was du kaufst, bestimmen die anderen

Campus, Mehr

Buch kaufen

Brandwashed Buchzusammenfassung
Durchschauen Sie die Psychotricks der Werbung!

Bewertung

8 Gesamtbewertung

6 Umsetzbarkeit

8 Innovationsgrad

9 Stil

Rezension

Bisher kannten wir den Dänen Martin Lindstrom als Autor und Evangelisten moderner Marketing- und Werbemethoden. Mit Buyology landete er 2009 einen Bestseller, in dem er Neuromarketing an praktischen Beispielen und Experimenten erklärte. Jetzt hat er nachgelegt und dabei die Perspektive gewechselt. In Brandwashed enthüllt er schonungslos die manipulativen Praktiken der Werbung. Er schildert, wie schon Kleinkinder von der Werbung ins Visier genommen werden, beleuchtet die Rolle von Sex und Gruppendruck bei Kaufentscheidungen und desillusioniert den Leser in Bezug auf die Existenz von Privatsphäre im Informationszeitalter. Das Ganze ist nichts weniger als ein Abgesang auf den mündigen Verbraucher: erschreckend und aufklärend, dabei gut und unterhaltsam geschrieben. getAbstract empfiehlt das Buch allen, die wissen wollen, wie Werbung und Marketing heute manipulieren, und die ihre Entscheidungsmacht wiedergewinnen möchten.

Das lernen Sie

  • wie Werbung und Marketing heute funktionieren
  • wie das Repertoire manipulativer Techniken aussieht
 

Zusammenfassung

Pränatale Konditionierung und frühkindliche Markenbindung
Früher dachte man, dass ein Fötus im Mutterleib nicht viel mehr hören würde als das Plätschern des Fruchtwassers und den Herzschlag der Mutter. Heute ist man schlauer: Wenn das Baby auf der Welt ist, bevorzugt es die Erkennungsmelodien...
Lesen Sie die Hauptaussagen dieses Buches in weniger als 10 Minuten. Erfahren Sie mehr über unsere Produkte. oder loggen Sie sich ein.

Über den Autor

Martin Lindstrom ist ein international anerkannter Experte im Bereich Markenbildung und Neuromarketing und Autor des Bestsellers Buyology.


Kommentar abgeben

  • Avatar
  • Avatar
    Claudia Hilker vor 4 Jahren
    Danke für die interessante Buchbesprechung! "Brandwashed" scheint ein interessantes Buch zu sein. Diese Phänome existieren auch in Social Media.

    Wir unterliegen gerade in Social Media dem Herdentrieb, wenn wir unseren Auto-Piloten anstellen und uns intuitiv am Verhalten von Freunden orientieren. Viele Experimente zum Gruppenzwang beweisen: Menschen wollen dasselbe konsumieren wie andere. Diesen Effekt nutzt man auch im Social-Media-Marketing. Die Triebkräfte sind „Must-have“ Mode-Trends. Dabei treibt uns die Angst an, nicht zur Gruppe dazuzugehören und Außenseiter zu sein.

    Der enorme Erfolg von Facebook oder Apple-Produkten basiert auf diesen Effekten. Nicht auf Facebook zu sein oder kein iPhone / iPad zu haben, bedeutet in einigen Peer-Groups soziale Isolation. Facebook nutzt soziale Beziehungsnetze für Werbung mit Gruppenzwang. Ein gutes Beispiel dafür ist der „Gefällt mir“-Button: Was meinen Freunde gefällt, muss gut sein. Also kaufe ich, was meinen Freunden gefällt.

Mehr zum Thema

Vom gleichen Autor

Ähnliche Zusammenfassungen

Mehr in den Kategorien