Zusammenfassung von Corporate Religion

Bindung schaffen durch starke Marken

Gabler, Mehr

Buch kaufen

Corporate Religion Buchzusammenfassung
Was haben Handelsmarken wie Coca-Cola oder Harley-Davidson mit Religion zu tun? Wieso bedarf es in zukünftigen, internationalen Unternehmen der Propheten? Wieso Glaubensbekenntnissen?

Bewertung

9 Gesamtbewertung

9 Umsetzbarkeit

9 Innovationsgrad

8 Stil

Rezension

Diese Buch ist eine Anleitung für Unternehmen, sich besser international zu organisieren. Die komplexen wirtschaftlichen Schlüsselbegriffe werden durch Schemata und Vergleiche mit der Praxis plastisch dargestellt. Kunde hat ein unterhaltsames Buch geschrieben, das einen hohen praktischen Nutzen hat. getAbstract empfiehlt dieses Buch nicht nur Marketing-Experten und Unternehmern, sondern auch allen, die sich für den internationalen Siegeszug von renommierten Kultmarken wie beispielsweise Coca-Cola, Harley-Davidson, Hard Rock Cafe, Nike, Virgin, Adidas, SAS, IBM, The Body Shop, Starbucks, McDonald’s, Toyota und Microsoft interessieren. Und sozusagen nebenbei lernen Sie auch, welche Fehler Sie besser vermeiden.

Das lernen Sie

  • auf welchen Kernelementen Corporate Religion basiert
  • wie Sie mit dem Konzept der Corporate Religion auch im Chaos der globalen Geschäftstätigkeit einen stabilen Kern im Unternehmen verankern
  • wie Sie Ihre Kunden durch Markenreligion besser an sich binden können
  • welche Konsequenzen das Konzept für Ihr Unternehmen und Ihr Management hat
 

Zusammenfassung

Zum Kern der Corporate Religion
In Zukunft wird es nicht mehr länger Produkte, sondern in sich schlüssige Konzepte geben, vor allem was den internationalen Markt anbelangt. Kunden verbinden mit Produkten immer mehr emotionale und immaterielle Werte. Harley-Davidson verkörpert nicht nur...
Lesen Sie die Hauptaussagen dieses Buches in weniger als 10 Minuten. Erfahren Sie mehr über unsere Produkte. oder loggen Sie sich ein.

Über den Autor

Jesper Kunde ist ein Marketingexperte, der sein wirtschaftswissenschaftliches Studium als Produktmanager bei Carlsberg und schliesslich als Marketingmanager bei dem Elektronik-konzern LK umgesetzt hat, bevor er seine eigene Werbeagentur Kunde & Co. gründete. Mit Hilfe seiner „Corporate Religion“ hat er aus seiner kleinen Agentur eine der grössten und profitabelsten in Skandinavien gemacht. Er arbeitete bereits für internationale Unternehmen wie Arla Foods, Bang & Olufsen und Bodum.


Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Mehr in den Kategorien