Zusammenfassung von Wann Kunden ihre Daten preisgeben

HBM,

Zum Artikel

Wann Kunden ihre Daten preisgeben Zusammenfassung
Tausche Mehrwert gegen Daten.

Bewertung

8 Gesamtbewertung

10 Umsetzbarkeit

6 Innovationsgrad

7 Stil

Rezension

Welche persönlichen Daten sind den Kunden am teuersten? Wovor fürchten sie sich, wenn es um die Nutzung ihrer Daten geht? Und wie kommen Firmen mit datenbasierten Produkten am günstigsten zu den benötigten Informationen? Diesen Fragen ist ein Beraterteam nachgegangen – die Ergebnisse präsentiert es verständlich aufbereitet und praxisnah in diesem Harvard Business Manager-Artikel. Die daraus folgende Empfehlung – Unternehmen sollen in puncto Datennutzung auf demonstrative Transparenz setzen – ist zwar nicht wirklich überraschend; es ist aber schön, das einmal schwarz auf weiß nachgewiesen zu sehen. getAbstract empfiehlt den Artikel allen Produkt- und Marketingmanagern von Technologie- bzw. Internetunternehmen sowie Datenschutzexperten.

Das lernen Sie

  • wie Sie Ihre Kunden dazu bekommen, ihre Daten freiwillig mit Ihnen zu teilen
  • warum Verbrauchervertrauen für Unternehmen mit datenbasierten Produkten so wichtig ist
  • mit welchen drei Prinzipien man sich dieses Vertrauen erwirbt
 

Zusammenfassung

Viele Unternehmen, deren Produkte auf Kundendaten basieren, tun im Hinblick auf Transparenz rund um die Verwendung der Daten gerade das Nötigste: Sie genügen den aufsichtsrechtlichen Anforderungen. Solch kleinliches Taktieren wird bald nicht mehr ausreichen: Die Kunden sorgen sich zunehmend wegen Identitätsdiebstahls...
Lesen Sie die Hauptaussagen dieses Artikels in weniger als 10 Minuten. Erfahren Sie mehr über unsere Produkte. oder loggen Sie sich ein.

Über die Autoren

Timothy Morey, Theodore Forbath und Allison Schoop sind bzw. waren tätig bei Frog, einer Beratungsfirma, die Unternehmen dabei hilft, datenbasierte Produkte zu entwickeln.


Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Mehr in den Kategorien