Zusammenfassung von Marktexpansion in Schwellenländern

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Marktexpansion in Schwellenländern Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

7

Qualitäten

  • Innovativ
  • Umsetzbar

Rezension

Das sollten die Vorzüge von Beratern sein: umfassende Kenntnisse und die Fähigkeit, diese so aufzubereiten, dass der Leser sinnvolle Handlungsanleitungen für das eigene Geschäft erhält. Den vier Autoren dieses Buches gelingt diese Kunst zum großen Teil. Vor allem ihr enormes Wissen über das Serviceangebot der deutschen Wirtschaft und deren Engagement in Schwellenländern ist faszinierend. Immer wieder warten sie mit verblüffenden Fakten auf und zeigen Verbindungen auf, die jedem Unternehmer die Augen öffnen. Die Fallbeispiele aus den Branchen Automotive, Chemie und Medizintechnik sind ebenso konkret wie anregend. Inhaltlich und vor allem sprachlich weniger gelungen ist dagegen der Praxisteil mit den Hilfestellungen für eine Marktexpansion. Hier fühlt man sich doch oft in eine Universitätsvorlesung versetzt, in der Unmengen von Theorien präsentiert werden, die mit der Alltagsrealität nicht viel zu tun haben. Dennoch: getAbstract empfiehlt das Buch allen Unternehmern und Managern, die nach lukrativen neuen Geschäftsstrategien suchen.

Über die Autoren

Jürgen Janovsky ist Dozent an der Hochschule Pforzheim. Zudem arbeitet der Verwaltungs- und Sozialwissenschaftler in verschiedenen Beirats- und Aufsichtsratsfunktionen für das Beratungsunternehmen Avantalion. Bijan Khashabian ist seit 2009 als Vorstand für das Auslandsgeschäft von Avantalion verantwortlich. David Pilarek ist als Inhouse-Consultant bei Merck und freier Mitarbeiter für Avantalion tätig. Christoph Pulg ist Diplom-Wirtschaftsingenieur sowie zertifizierter IT-Service-Manager und ITIL-Experte. Bei Avantalion verantwortet er das Themengebiet Service-Innovation.

 

Zusammenfassung

Neue Wachstumsstrategien

Die globale Finanzkrise liegt erst drei Jahre zurück, da rollt seit Anfang 2011 bereits die nächste Krisenwelle auf die deutsche Wirtschaft zu. Die prekäre Schuldensituation nicht nur der EU-Staaten und die schwierigen Finanzierungsverhältnisse der Banken bedrohen erneut die Auftragslage der Unternehmen. Um langfristig an den Märkten zu bestehen, sind neue Geschäftsstrategien gefragt. Untersuchungen zufolge kristallisieren sich dabei drei Faktoren heraus, mit denen Firmen auch künftig auf Wachstum setzen können: das Angebot von Dienstleistungen, das Entwickeln von Innovationen und die Investition in Schwellenländer. Das größte Gewinnpotenzial bietet jedoch die Kombination aller drei Strategien.

Die Gründe für diesen neuen Ansatz im Außengeschäft liegen auf der Hand: Während die Märkte in den Industrienationen größtenteils gesättigt sind, haben Schwellenländer vor allem in Sachen Industrieprodukte noch einen großen Nachholbedarf. So können deutsche Unternehmen dort nicht nur neue Absatzmöglichkeiten für ihre eigenen Produkte erschließen, sondern auch die zugehörigen Dienstleistungen anbieten. Denn bei Services weist die deutsche Wirtschaft...


Mehr zum Thema

Von den gleichen Autoren

Pain-Point-Driven Innovation Management
7

Ähnliche Zusammenfassungen

Smart Services und Internet der Dinge
7
Das Abo-Zeitalter
9
Spinnovation
9
Bitcoins und andere dezentrale Transaktionssysteme
8
Die digitale HR-Organisation
7
Digitaler Wandel in Familienunternehmen
8

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben