Zusammenfassung von Marktstrategien Asien-Pazifik

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Marktstrategien Asien-Pazifik Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

6

Qualitäten

  • Analytisch
  • Augenöffner
  • Praktische Beispiele

Rezension

Die Autoren, viele selbst im Asiengeschäft tätig, stellen in den zahlreichen Beiträgen dieses Buches Möglichkeiten und Strategien für einen Markteintritt kleiner und mittelständischer Unternehmen im asiatisch-pazifischen Raum vor. Das Hauptaugenmerk liegt auf China und Japan, die mittlerweile für europäische Unternehmen von wachsendem Interesse sind. Die Beiträge beschäftigen sich mit den zu erwartenden Herausforderungen und Schwierigkeiten bei einem Markteintritt, sie analysieren Erfolgsfaktoren, Entscheidungsmotive und Organisationsstrukturen und präsentieren eine Reihe konkreter Fallbeispiele und persönlicher Erfahrungsberichte. Ein Schwachpunkt: China und Japan werden mal unter dem Label „Asien-Pazifik“ in einen Topf geworfen, mal wieder ganz getrennt behandelt. Da wäre eine bessere Gliederung wünschenswert. getAbstract empfiehlt dieses Buch Entscheidungsträgern in kleinen und mittelständischen Unternehmen sowie Studierenden der Wirtschaftswissenschaften mit dem Schwerpunkt Asien-Pazifik.

Über den Autor

Karin Dietz, die Herausgeberin dieses Sammelbandes, ist Geschäftsführerin der Seminarzentrum Göttingen GmbH. Als Mitbegründerin der Privaten Fachhochschule Göttingen ist sie für die fachliche Begleitung des Wahlschwerpunktes Asien-Pazifik verantwortlich.

 

Zusammenfassung

Marktstrategien in China und Japan

Die Nutzung der Marktpotenziale in der asiatisch-pazifischen Region hat für europäische Unternehmen eine zunehmend wichtige Bedeutung erlangt. Bei einer strategischen Ausrichtung auf internationale Märkte sind die Rahmenbedingungen für unternehmerisches Handeln natürlich wesentlich komplexer und der Koordinationsaufwand höher. Das Entscheidungsspektrum erweitert, neue Gestaltungs- und Handlungsfelder eröffnen sich.

Die im Zuge der Internationalisierung aufgestellten Unternehmensziele werden allerdings von kulturbedingten Unterschieden und konkreten Umweltbedingungen beeinflusst, die besonders hinsichtlich der Beschaffung und Auswertung von Strategie- und Marketinginformationen Probleme mit sich bringen. Die Informationsquellen erweisen sich oft als unzuverlässig oder als zweckgebunden aufbereitet. Die Risiken beim Eintritt in ein Auslandsgeschäft bestehen in einem ungenügenden Verständnis der Kunden, der ausländischen Geschäftsgebräuche und gesetzlichen Vorschriften, in einem Mangel an Führungskräften mit internationaler Erfahrung sowie in wirtschaftspolitischen und rechtlichen Änderungen im Gastland. Für die Erstellung eines Länderprofils...


Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Asia 2030
9
Japan – Abstieg in Würde
8
Digital-Business-Strategie für den Mittelstand
7
Die Culture Map
7
Internationale Personalarbeit in der Praxis
8
China First
9

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben